Overblog
Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam
26. Juni 2016 7 26 /06 /Juni /2016 00:00
Ein heftiges Gewitter ....

hat uns am Samstag überrascht. Es gab zwar dunkle Wolken aber so schnell wird es wohl nicht regnen, zumindest würden wir noch einigermaßen trocken ins Haus kommen. Aber es kam doch ganz anders.

Wir saßen mit unseren Tierchen draußen weil es da recht angenehm war. Im Haus war es einfach viel zu warm. Die dunklen Wolken störten uns nicht weil es eben so angenehm war. Dann ganz plötzlich fing es an zu regnen aber wie. Ich hatte Cleo auf dem Arm und Cäsar hatte sich hinter der Mülltonne versteckt, da war er recht gut geschützt. Wir standen dann schon in der Garage und riefen Cäsar aber Cäsar kam nicht. Als der Regen etwas nach ließ, liefen wir schnell ins Haus. Dann ging es noch einmal richtig los. Cäsar war immer noch ganz alleine draußen.

Ein Blitzeinschlag, ganz in der Nähe bereitete sogar mir Angst, noch viel schlimmer unserer Cleo. Nach einer Viertelstunde war dann alles vorbei.

Unsere Garage stand unter Wasser, da Fred sie für Cäsar aufgelassen hat. Das ist nicht tragisch, denn das Wasser verdunstet bei der Hitze sehr schnell. Cäsar saß dann auch in der Garage auf einem Stuhl und schaute mich mit großen Augen an. Auf jeden Fall war er trocken, also hat er es doch bis zur Garage geschafft.

Wir machten uns dann an die Aufräumarbeiten. Etliche Blumenkübel waren umgekippt und einiges wurde durch die Luft gewirbelt. Der Schaden hält sich in Grenzen.

In der Küche hörte ich dann laute Geräusche aus dem Abfluss Ich sah nach der Pumpanlage, die direkt neben unserem Haus steht und da blinkte das rote Licht. Ich rief sofort in Anklam an, denn wir sind die letzten und wenn da nichts passiert, dann kommt der ganze Mist bei uns heraus. Der Mann vom Notdienst versprach sich gleich darum zu kümmern, was er wohl auch getan hat, denn das Licht blinkte später nicht mehr.

Am Abend lag dann die Landschaft im Nebel aber es wenigstens abgekühlt und es bleibt die nächsten Tage kühler. Da kann man mal wieder richtig durchatmen.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Was für ein Repräsentant Deutschlands ist das denn? Die Eliten sind nicht das Problem, es ist die Bevölkerung. Für die Bevölkerung ist aber die Elite das Problem, weil sie einen schlechten Job machen und ihr Geld nicht verdienen.

25. Juni 2016 6 25 /06 /Juni /2016 00:00
Der heißeste Tag ....

war es bisher bei uns in Vorpommern-Greifswald und er soll noch übertroffen werden. Wir haben gestern unter der Hitze gestöhnt aber am schlimmsten war es für Cleo. Das kleine Hündchen hat gehechelt und so begaben wir uns dann in unsere kühle Halle. Bei 24°C ließ es sich dort gut aushalten.

Am Abend habe ich alle Fenster geöffnet und wir saßen noch lange auf der Terrasse bis dann ein Gewitter in der Ferne aufzog. Bei uns war es am Abend windstill aber angenehm bei 20°C. Bis 23 Uhr hielten wir es da aus aber dann hörte Cleo das Gewittergrollen und wollte ins Haus. Später kam auch etwas Wind auf aber vom Gewitter war nichts mehr zu sehen und zu hören. Wenigstens wurde es dadurch im Haus etwas kühler und erträglicher.

Politisch scheint es aufwärts zu gehen, denn Großbritannien wird aus der EU nach Volksabstimmung austreten. Ein Verein, wo es keine Austrittsklauseln gibt, ist ein schlechter Verein! Ich freue mich für die Briten und bin dankbar, dass es dem Rest der EU ein Vorbild ist. Weitere Länder werden folgen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Meine Horrorvision ist folgende: Alle Länder werden nach und nach aus der EU austreten, nur Deutschland nicht. Die Deutschen werden dann alle Schulden bezahlen und ein zweites Versailles bekommen. Merkel hat dies möglich gemacht! Alle Verträge wurden gebrochen, die Menschen werden ausgebeutet um Banken zu retten. Zeit kaufen, es ist das Zauberwort der EU aber wer kauft die Zeit und wofür?

Die Zeit wird gekauft von unseren Steuergeldern, damit die Reichen all ihre wertlosen Papiere abstoßen können. Die Quittung bezahlt dann mal wieder der Steuerzahler! Wir sollten uns von der Politik nicht länger ausnehmen lassen und endlich anders wählen. Es gibt immer eine Alternative auch wenn Merkel es als alternativlos hinstellt!

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

1:07 Minuten

24. Juni 2016 5 24 /06 /Juni /2016 00:00
Meine Obstkiste ....

ist endlich angekommen. Alles wäre so einfach gewesen, wenn man mir gleich die Paketnummer mitgeteilt hätte. Aber nun ist sie da und ich bin zufrieden. Es ist wohl auch sehr viel kontrolliert worden und der Verkehr ist auch nicht ohne Stress zu bewältigen.

Heute soll es noch heißer als gestern werden, da verbringen wir unsere Abende auf der Terrasse. Da kühlt es wenigstens etwas ab.

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Meine Obstkiste ....
Meine Obstkiste ....
Meine Obstkiste ....
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges
Kommentiere diesen Post
23. Juni 2016 4 23 /06 /Juni /2016 00:00
Der Sommer ist endlich da ....

am 21.06. hielt er Einzug mit sommerlichen Temperaturen. Zum Wochenende wird es über 30°C und nachts soll es sogar hier oben bei uns im Norden um die 20° C warm sein. Da werden wir vermutlich sehr lange draußen im Freien sein und die Abkühlung genießen.

Schön wäre ein Ausflug an die Ostsee aber da ist es an den Wochenenden auch immer recht voll. Vielleicht unternehmen wir diesen Ausflug mal mitten in der Woche, da ist es viel angenehmer. Schon heute sah ich viele Touristen in Richtung Usedom reisen. Vor allem Wohnmobile fielen mir auf.

Im Haus hat es bei uns auch schon Temperaturen um 25°C, was noch erträglich ist. In unserer Freizeithalle ist es angenehm kühl. Wir achten aber auch darauf, dass die Sonne sie nicht erwärmt. Da war die Idee von Fred mit dem Vordach doch richtig gut. Wenn es im Haus unerträglich ist, dann schlafen wir dort. Fred hielt gestern schon einen Mittagsschlaf in der Halle und kam ausgeruht und erfrischt danach wieder ins Haus.

Heute nun ist es endlich soweit, die Engländer stimmen darüber ab, in der EU zu bleiben oder auszutreten. Ich würde das befürworten, denn so eine EU, wie sie momentan ist, so war es doch gar nicht gewollt. Man hatte uns versprochen keine Haftung für andere Länder zu übernehmen aber was hat Merkel und Schäuble daraus gemacht? Alle Verträge wurden gebrochen und so haften wir nun für alle Schuldenkandidaten mit. Sogar das Bundesverfassungsgericht lässt das zu, obwohl es gegen das Grundgesetz verstößt. Vermutlich sind es gekaufte Richter oder sie sind abhängig von der Politik. Unter Merkel ist unser Land zu einer Bananenrepublik verkommen, die sich an keine Gesetze mehr hält. Merkel muss weg!

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

22. Juni 2016 3 22 /06 /Juni /2016 00:00
Unglaublich ....

aber meine Obstkiste ist gestern nicht angekommen, obwohl wir uns doch so gefreut hatten. Trotz allem, ich mache mir keine Sorgen, denn ich halte das alles für seriös. Wer weiß, was da schief gegangen ist?

Ich habe in Spanien angerufen aber da war nur der Anrufbeantworter. Es war allerdings auch schon spät als ich dort angerufen habe. Ich schickte dann eine mail und werde sicher heute Antwort bekommen. Wenn nicht, rufe ich noch einmal dort an oder maile an die Inhaberin.

Genau so unglaublich ist was in Deutschlands Schulen abgeht. Deutschland ist kein Rechtsstaat mehr, wenn solche Dinge an Schulen passieren. Ich kann es gar nicht in Worte fassen, so unglaublich erscheint mir das. Aber lest selbst!

Quelle: Junge Freiheit

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

21. Juni 2016 2 21 /06 /Juni /2016 00:00
Ein stressiger Wochenstart ....

liegt hinter uns.

Ich wollte als erstes meine Überweisung nach Spanien tätigen.Noch während der Kaffee lief, setzte ich mich an meinen Computer und wollte es über meine Bank in Friedland abwickeln. Ich gab alles ein und dann rief ich die Bank an. Man sagte mir, was ich tun sollte aber es funktionierte einfach nicht. Ich könnte ja nach Friedland kommen, dann machen sie es auf der Bank selbst. Das war mir einfach zu blöd.

Dann habe ich meine Frankfurter Bank angerufen, da wurde mir auch wieder alles mitgeteilt, wie ich vorgehen sollte. Das klappte dann auch gleich beim ersten Versuch. Bei kommenden Auslandsüberweisungen werde ich keine Probleme mehr haben. Jetzt warte ich auf meine Obstkiste, die heute kommen soll. Wir freuen uns schon darauf!

Fred mähte gestern unsere beiden Wiesen, die es dringend nötig hatten. War das eine Freude für die Vögelchen, die zahlreich auf der Wiese erschienen und sicher den einen oder anderen Wurm gefunden haben. Ach so, das kleine Hausrotschwänzchen ist gestern auch wieder aus der Garage geflogen, die ich gleich am Morgen geöffnet habe.

Nachdem ich dann meine Hausarbeit erledigt hatte, ging ich nach draußen und schnitt von unseren Sträuchern Zweige ab. Ich möchte selber ein paar Pflanzen ziehen. Den Jasmin habe ich schon erfolgreich vermehrt, genau wie die Forsythien, die mittlerweile schon eine stattliche Größe haben.

Gegen Abend unternahmen wir noch einen Spaziergang über unsere Wiese, dabei trafen wir unsere Nachbarin. Spontan luden wir sie ein zu einem Gläschen Sekt. Sie freute sich darüber und brachte mir zwei Pflanzen mit, die sie selbst gezogen hat, worüber wir uns sehr freuten.

Es wurde dann noch ein recht angenehmer Abend, der auch noch mild war. Und als wir auf die Uhr sahen, da war es auch schon halb zehn. Wir werden das auf jeden Fall wiederholen, denn wir verstehen uns sehr gut.

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

52 Sekunden

20. Juni 2016 1 20 /06 /Juni /2016 00:00
Es ist Vollmond ....

nun weiß ich auch, warum ich so durch den Wind bin.

Am Sonntag bin ich früh aufgestanden aber nur weil ich dachte es wäre Montag. Mich hat immer noch die Überweisung nach Spanien beschäftigt, die ich schnellstens erledigen wollte. Dann rief ich auch gleich auf meiner Bank an, wo mir eine nette Stimme mitteilte, das ich außerhalb der Geschäftszeiten anrief. Ich schaute dann erst einmal auf meine Uhr, da wird das Datum und der Wochentag angezeigt wird. Tatsächlich, es war Sonntag! Das ist mir in meinem ganzen Leben nun das dritte mal passiert.

Fred ließ ich natürlich ausschlafen und ich genoss mein Frühstück ganz allein in aller Ruhe. Die Sonne lachte vom Himmel, die Vöglein zwitscherten, was wollte ich mehr? So schlecht war das gar nicht!

Im Laufe des Tages fiel mir dann auch eine Lösung für mein Problem ein. Ich habe ja schließlich auch hier noch ein Konto, wo ich dann einfach den Betrag überweisen werde. Hoffentlich denke ich am Montag nicht, es wäre Sonntag! Aber das wäre im Grunde auch egal, denn ich bekomme zuerst die Lieferung. So macht man sich Gedanken, die gar nicht nötig wären.

Am Sonntag saßen wir vor unserer Freizeithalle, schmökerten in unseren neuen Büchern und unterhielten uns. Fred hat die eine Garage geöffnet, denn in seiner Werkstatt steht ein Kühlschrank für Getränke. Gegen 17 Uhr flog dann ein junger Hausrotschwanz in die Garage und er war einfach nicht mehr in der Lage, den Weg in die Freiheit zu finden. Ein Elternteil flog dann auch öfter hinein, mit Futter im Schnabel. Wir ließen das Tor sehr lange auf aber er hat dann doch dort übernachten müssen. Das gleiche Spielchen hatten wir ja schon mal im letzten Jahr. Der Jungvogel wird es überleben, das ist sicher! Seit ich das Buch über die Heckenbraunelle gelesen habe, verstehe ich die Vogelwelt sehr viel besser.

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine angenehme und stressfreie Woche!

2:12 Minuten

19. Juni 2016 7 19 /06 /Juni /2016 00:00
Mutige Menschen ....

gibt es immer mehr in unserem Land! Mit mutig meine ich, sie halten sich nicht an die Politische Korrektheit (political correctness) und sagen, was sie denken. Dazu sollten wir alle wieder zurück kehren, wenn man die Wahrheit liebt.

Aber leider leben wir schon lange nicht mehr in Freiheit und wenn man tatsächlich ausspricht, was man denkt, dann kann es gefährlich werden. Schon so mancher hat dadurch seine Arbeit verloren oder gar Schaden an seinem Eigentum erfahren.

Ich denke gerade an sie AfD, die von den Altparteien ganz undemokratisch schlecht gemacht und in die rechte Ecke gestellt wird. Sie haben große Mühe einen Raum für Versammlungen zu bekommen, da Wirte keinen Ärger haben wollen oder Angst um ihr Mobiliar haben. Die ANTIFA sorgt schon dafür, dass es dort rund geht.

Warum kann man in unserem Land nicht mehr ohne Schimpfworte diskutieren. Ich lasse jedem seine Meinung aber ich möchte auch meine behalten. Da muss man nicht ausfällig werden, sondern einfach nur sachlich diskutieren. Das wollte ich jetzt einfach mal los werden!

Am Samstag kamen meine bestellten Bücher vom Kopp Verlag und Fred stürzte sich gleich darauf. Aber auch ich schmökerte dann in den Büchern und war begeistert. Da sind interessante Dinge zu lesen über Gesundheit, Pflanzen aber auch über Politik. Da wird es uns garantiert nicht langweilig werden.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Dieses Buch werde ich als nächstes lesen. Zuvor habe ich das Buch "Verheimlicht, vertuscht, vergessen" gelesen. Es ist tatsächlich so, dass man so manches vergisst. Vor den nächsten Wahlen sollte man das alles bedenken! Vielleicht werde ich mal eine Aufstellung davon anfertigen.

Dieses Buch werde ich als nächstes lesen. Zuvor habe ich das Buch "Verheimlicht, vertuscht, vergessen" gelesen. Es ist tatsächlich so, dass man so manches vergisst. Vor den nächsten Wahlen sollte man das alles bedenken! Vielleicht werde ich mal eine Aufstellung davon anfertigen.

7:27 Minuten - Interessante Dinge, die da ausgesprochen werden. Was ein Argentinier von der Politik in Deutschland und der Welt hält. Ein Video zum Erwachen.

18. Juni 2016 6 18 /06 /Juni /2016 00:00
Der Freitag fing so gut an ....

aber er endete dann doch etwas anders!

Schon recht früh verließ ich mein kuscheliges Bett, da ich Kaffeedurst hatte. Cleo war auch schon wach und ging mit mir nach unten in die Küche. Es regnete aber das machte mir gar nichts aus, denn dann brauchte ich auch nicht unsere Pflanzen wässern. Fred hat am Donnerstag noch den Rasen gemäht, was mit dem Traktor jetzt wesentlich schneller geht. Er hat auch schon Routine darin, die Zusatzgeräte auszuwechseln.

Ich bereitete uns erst einmal ein Frühstück zu und als es auf dem Tisch stand, erschien auch schon Fred als hätte er es gerochen. Nach dem Frühstück machte sich Fred auf den Weg, um bei der Firma, wo wir den Traktor gekauft haben Hydrauliköl und auch noch andere Dinge zu kaufen. Alles stand schon bereit, da er es telefonisch so abgesprochen hatte.

Mit Cleo war ich ein paar mal immer nur kurz draußen, da es richtig ungemütlich war. Cäsar wollte bei dem Regen nicht hinaus, das hat er dann aber am Spätnachmittag als es nicht mehr regnete nachgeholt.

Gegen 16 Uhr bekam ich einen Anruf. Es war die Firma vom Obstversand aus Spanien. Ich hatte Vorabüberweisung angekreuzt, da ich kein Paypal Konto habe und meine Kreditkarten alle gekündigt hatte. Der nette Herr sagte mir, die Obstkiste wird am Dienstag angeliefert aber sie haben noch keinen Eingang des Geldes zu verzeichnen. Mir war das klar, denn ich hatte ja auch noch keine Rechnung bekommen und mich schon gewundert. Es stellte sich dann heraus, die Rechnung wurde an eine mail Adresse versandt, die es gar nicht gibt. Sie haben das wohl nicht wahr genommen. Er sandte mir die Rechnung an die richtige Adresse, die ich auch bekam und ich versprach ihm, das schnellstens zu erledigen.

Am Abend wollte ich es dann über mein Internetbanking überweisen, stellte aber fest, dazu brauche ich ein anderes Verfahren, da es ja eine Auslandsüberweisung ist. Nun muss ich bis Montag warten, meine Bank anrufen, damit es schnellstens erledigt wird. Trotz allem werde ich meine Obstkiste am Dienstag bekommen auch wenn das Geld noch nicht da ist. Na ja, es war ja nicht alleine mein Fehler und wir werden uns sicher einig werden aber peinlich ist mir das trotzdem.

Gegen 21 Uhr saß ich gerade an meinem Computer, plötzlich schrie Cleo so laut, wie ich es noch nie gehört habe. Ich sprang zu ihr hin und schaute, was sie dazu veranlasst hat. Ich habe richtig gezittert aber Cleo hatte wohl nur einen Alptraum. Ich weckte sie und war so froh, dass ihr nichts passiert ist. Mir fiel ein Stein vom Herzen.

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

5:56 Minuten - Bitte unterzeichnet auch die Petition, die von Christoph Hörstel ins Leben gerufen wurde. WIE WOLLEN KEINEN KRIEG! https://www.openpetition.de/petition/online/abzug-aller-us-und-uk-truppen-sowie-us-befehlsstellen-aus-deutschland

17. Juni 2016 5 17 /06 /Juni /2016 00:00
Blitz und Donner ....

war angesagt für den Donnerstag, wir hatten aber einen schönen, warmen Sommertag. Das war für mich recht angenehm, da ich ungerne bei Regen meine Einkäufe tätige. Das schlimme daran ist das einpacken der Waren in Taschen bei geöffnetem Kofferraum ohne schützendes Dach über dem Kopf. Darüber sollten die Manager mal nachdenken!

Schon jetzt gibt es Artikel zur Fußball EM zu sehr günstigen Preisen. Ich habe ein paar Strandlaken mit EM Aufdruck recht günstig erstanden. Die Qualität ist gut, der Aufdruck nicht unbedingt mein Ding aber es erfüllt seinen Zweck. Eine Seite ist Frottee, die andere Velour. Ich werde sie zu Hause auf unseren Liegen im Freien nutzen.

Am Mittwoch habe ich beim Kopp Verlag wieder ein paar Bücher bestellt, die morgen schon geliefert werden. Mittlerweile sind wir wieder zu Leseratten geworden. Fred genießt es, wenn ich ihm vor lese, so erspart er sich doch einiges. Ich lese ihm gerne vor aber höchstens mal ein Kapitel.

Ja und dann habe ich mir eine Früchtekiste aus Spanien bestellt. Alles rein Bio und es sind reife Früchte, die ganz anders schmecken als das, was man hier zu kaufen bekommt. Ich hatte zweimal den Versuch unternommen aber es hat leider nicht geklappt. So habe ich dann Kontakt per e-mail aufgenommen und siehe da, es kam promt Antwort. Die Inhaberin bot mir an, es selbst einzugeben, wenn ich ihre schreibe, war ich gerne bestellen möchte. Ich klickte dann mal auf den Link und siehe da, es war eine ganz andere Seite.

Fred hatte mir mal den Link geschickt, das ist schon eine Weile her. Mittlerweile haben sie aber eine neue Seite und daher klappte es dann auch nicht mit meiner Bestellung. Sie liefern ab 35 Euro kostenlos nach Deutschland und es werden nicht nur Obst angeboten, sonder auch Öle, Schinken und Käse. Da hat man schnell mal die Summe zusammen. Jetzt bin ich mal gespannt auf mein erstes Obstpaket.

Vor ein paar Tagen hat Schäuble ja etwas los gelassen. Ich konnte bisher nicht darüber schreiben, weil ich mich zu sehr darüber aufgeregt habe.

Einwanderung soll Europa vor Inzucht und Degeneration retten

Ist das nicht ein Ding? Gerade die Reichen und der Adel betreiben doch diese Inzucht selbst! Glaubt man an Adam und Eva, dann betreiben wir schon sehr viele Jahre Inzucht! Mittlerweile halte ich die Inzucht in der Politik für wesentlich gefährlicher, denn da werden ja geradezu Ämter vererbt.

Ursula von der Leyen hat es sicher nicht nötig in der Politik zu arbeiten, da sie Millionärin oder gar Milliardärin ist. Aber dabei geht es ihnen gut, sie haben Macht und bekommen sogar den Hintern geputzt, bezahlt von deutschen Steuergeldern. Ihr Vater war Ministerpräsident von Niedersachsen Ernst Albrecht. Als Verteidigungsministerin ist sie unfähig und ich hoffe nicht, dass sie uns den III. Weltkrieg beschert, das wäre fatal!

Alle Mächtigen in der Politik, die ich für Schmarotzer halte, bringen ihre Familie und Freunde gut unter. Sie haben nicht das Wohl des deutschen Volkes im Auge, sondern ihren Reichtum zu mehren und ihre Familie zu versorgen. Sogar der Ehemann von Merkel macht damit Geld und das, obwohl seine Frau doch so bescheiden ist. Täuscht Euch nicht, Merkel hat es faustdick hinter den Ohren. Vermutlich kann sie gar nichts und die Physikerin nehme ich ihr nicht ab.

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Der Syrienkrieg, erklärt in 5:34 Minuten

Inhaltsanalyse

Statistiken

 

Homepage Übersetzung