Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

Fonsi über Westerwelle / FDP   

Das Webverzeichnis ohne Backlinkpflicht

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam
5. März 2015 4 05 /03 /März /2015 21:17
Wohlfühlmomente ....

gibt es einige bei uns aber nun wechseln wir gerade ab im Unwohlsein. Fred ging es gestern ganz mies. Er hatte den ganzen Tag Kopfschmerzen, die nicht vergingen. So ist er dann auch recht früh ins Bett und hat ausgeschlafen. Heute ging es ihm wesentlich besser. Dafür hatte ich heute Kopfschmerzen, die aber langsam schwächer werden. Dazu habe ich ein gerötetes Unterlied am linken Auge. Es fühlt sich so an als bilde sich da ein Gerstenkorn. Es ist nicht schmerzlich aber recht unangenehm. So etwas hat man schon mal im Leben, wobei ich es vielleicht zwei oder drei mal hatte aber das ist Jahre her. Eigentlich wollte ich heute einkaufen aber ich ließ es dann doch sein. Morgen ist ja auch noch ein Tag.

Heute nun kam endlich der Rest der Bestellung von Fred. Nun ist das glücklicherweise auch abgeschlossen. Es war schon heftig, was da alles schief lief. Wollen wir mal zufrieden sein, denn es hätte noch schlimmer kommen können.

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Diesen Post teilen

4. März 2015 3 04 /03 /März /2015 22:30
Die amerikanische Politik ....

die eigentlich ganz etwas anderes als Politik ist wird in diesem Video hervorragend dargestellt. Jedes Schlafschaf wird erwachen, wenn es dieses Video gesehen hat. Eine Doku, die es in sich hat. Allerdings ist der Anfang über Hitler nicht ganz einwandfrei, denn er hat den Krieg verhindern wollen und ihn auch nicht begonnen. Er hat auch nicht 50 Millionen Menschen vernichtet aber der Sieger schreibt die Geschichte. Die Wahrheit wird bald ans Licht kommen, wenn die Archive geöffnet sind.

Selbstverständlich in deutscher Sprache. Es gibt allerdings auch eine englische Version. 18 Minuten und 20 Sekunden solltet Ihr dafür opfern.

Ich wünsche Euch keinen Schock beim Erwachen. Man gewöhnt sich daran, weiß aber erst einmal Bescheid und sieht manches mit anderen Augen. Auch sehenswert für Erwachte!

Einen schönen Donnerstag wünsche ich Euch!

Diesen Post teilen

Published by Katharina vom Tannneneck - in Politik und Gesellschaft
Kommentiere diesen Post
3. März 2015 2 03 /03 /März /2015 22:07
Es schneit ....

aber ich hoffe, der Schnee bleibt nicht liegen. Bei uns war es heute kalt und es wehte ein stürmischer Wind. Es war unangenehm draußen und so war ich mit Cleo nur immer kurz draußen.

Ich habe heute einen Artikel gefunden über die Ukraine. Dort findet gerade der Ausverkauf des Landes statt. Dieses Land wird von Verbrechern verwaltet, das dem Volk sein Eigentum raubt. Aber es ist bei uns ja nicht anders! Auch hier findet schon lange der Ausverkauf statt und wir schauen zu. Wir sollten da schon lange eingegriffen haben und das nicht bieten lassen. Mir scheint, fast alle westlichen Regierungen sind korrupt und enteignen die Völker.

In der Ukraine hat Monsanto sehr viel Land gekauft. Sie werden uns alle noch vergiften mit ihren genmanipulierten Müll, den sie auf jetzt noch fruchtbarem Boden züchten. Der Ackerboden wird auch vergiftet und irgendwann gibt es nur noch diesen Müll. Schon jetzt verkaufen sie hier bei uns solche Waren, jedoch ohne Kennzeichnung. Ich hatte letztens einen Kohlkopf gekauft und ihn ein paar Tage liegen lassen. Noch nie ist es mir passiert, das ein Kohlkopf von innen her verfault ist. Nun habe ich von einem Bekannten gehört, auch der Genmais verfault von innen her. Was zum Teufel machen die mit uns?

Auch deutsche Firmen sind am Ausverkauf der Ukraine beteiligt und sie bekommen dafür Kredite. Aber lest selbst, was für Volksverräter wir hier haben.

Quelle: DWN - Kredite aus Steuergeldern

EU Kommissare und ehemalige Minister arbeiten jetzt für die Oligarchen in der Ukraine. Die sollten sich schämen. Peer Steinbrück kann den Hals wohl nicht voll bekommen. Auch hier könnt Ihr selber lesen.

Quelle: DWN - Ex Politiker für ukrainische Oligarchen

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

Diesen Post teilen

2. März 2015 1 02 /03 /März /2015 22:53
Der März fängt ja gut an ....

das schöne sonnige Wetter der letzten Februarwoche ist erst einmal vorbei. Bei uns hat es heute geregnet und es war recht stürmisch. Zwischendurch kam aber auch mal die Sonne hervor und das nutzte ich für einen Spaziergang mit Cleo. Cäsar trieb sich draußen bei den Garagen herum und leistete Fred Gesellschaft, der dort arbeitete.

Ich habe noch ein paar Blümchen ausgepflanzt und da es danach heftig regnete, ersparte ich mir das gießen. Diese Woche werde ich mir noch ein paar Stiefmütterchen holen, damit man schon etwas Frühling sehen kann. Es sprießt ja schon alles aber an Blüten gibt es bei mir nur Krokus in verschiedenen Farben und meine weißen und dunkelroten Christrosen.

Heute kam dann endlich das Paket an, dass wir schon bezahlt hatten, uns aber etwas ganz anderes geliefert wurde. Das falsch gelieferte gab ich heute dem Fahrer mit und so sollte es in ein paar Tagen dort ankommen.

Als Fred das Paket öffnete, verglichen wir die ganzen Positionen und siehe da, es fehlte ein Teil, das etwa den Wert hatte, wie die falsch gelieferten Ware. Ich habe gleich dort angerufen und das reklamiert. Die Dame war gar nicht überrascht und sagte mir zu, dass es noch diese Woche nachgeliefert wird. Nun lassen wir uns überraschen! So ein Theater hatten wir noch nie aber wenn der Rest noch kommt, dann sind wir ja zufrieden. Die verplemperte Zeit wird mir keiner ersetzen aber so viel war es ja auch nicht. Vier Telefonate und das Verpacken, des falsch geschickten Pakets und den Ausdruck des Versandaufklebers.

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

Diesen Post teilen

1. März 2015 7 01 /03 /März /2015 21:51
Verramscht ....

wurde das Volkseigentum der ehemaligen DDR Bürger. Wer damals etwas kaufen wollte, bekam es nicht. Es wurde an Westdeutsche oder an Ausländer, oft nur für eine DM abgegeben. Da war Korruption und Vetternwirtschaft gleichermaßen beteiligt. Und niemand wurde bisher zur Rechenschaft gezogen! Im Gegenteil, sie erhalten heute hohe Pensionen oder sind immer noch in Ämtern. Hier wurden Milliarden, wenn nicht sogar mehr als eine Billion Euro verschleudert.

Aber das gleiche passierte ja auch den Westdeutschen. Ihr Volksvermögen wurde von den Politikern auch verramscht und verkauft. Das gleiche Pack hat alle Deutschen ihres Volksvermögens beraubt und sie sitzen immer noch in ihren Ämtern. Schaut Euch die Namen an, die seit Jahren immer von den gleichen Familien in Ämtern sitzen. Ursula von der Leyen, verwandt mit den ALDI Unternehmern, stinkreich schmarotzt sie auch noch von unseren Steuergeldern. Solche Leute gehören nicht in die Politik. Oder Schäuble, der seine ganze Familie gut untergebracht hat in staatlichen oder auch in GEZ bezahlten Ämtern. Die wissen schon, wie man es macht, ein Leben lang zu schmarotzen.

Lothar de Maizière dürfte auch mitgewirkt haben am Ausverkauf der DDR aber als Belohnung ist die Familie nun auch im Bundestag etabliert. Man kennt ja Thomas de Maizière, der für mich nicht einmal mittelmäßig ist und in der Politik auch nichts verloren hat. So ist das ganze Parlament eine einzige Klüngelei und Vetternwirtschaft zu Lasten der Bürger. Gutes haben sie uns alle noch nie gebracht.

Ich habe hier einen Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung gefunden, der lesenswert ist. Titel: Endspiel um das Volkseigentum.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die erste Märzwoche!

Diesen Post teilen

Published by Katharina vom Tannneneck - in Politik und Gesellschaft
Kommentiere diesen Post
28. Februar 2015 6 28 /02 /Februar /2015 23:07
An die Völker Europas ....

mit der Bitte um Verteilung.

Liebe Europäer!

Wir, die russischen Staatsbürger mit mehr als 100 Nationalitäten, verschiedenen Konfessionen, Rassen, Überzeugungen, politischen, ideologischen, sexuellen und aller anderen Orientierungen, wollen uns an Sie direkt wenden – die Politiker und die Massenmedien umgehend, da wir meinen, dass die Zeit gekommen ist, direkt, ohne Vermittler miteinander zu reden. Weiterlesen

Ich finde diesen Aufruf sehr gut und bin der Meinung, wir Völker Europas müssen gemeinsam für den Frieden Kämpfen. Unsere Politiker sind keine Menschen, die das Wohl unserer Völker im Sinne haben, im Gegenteil! Sie tun alles, dass unsere Menschen zu Sklaven degradiert werden und haben doch die höchsten Steuereinnahmen aller Zeiten. Allein die 55.000 Beamte in Brüssel und Strasbourg kosten uns Milliarden. Sie zahlen selbst keine oder kaum Steuern und haben sich Gehälter genehmigt, die sie auf keinen Fall verdienen. Denkt einmal darüber nach!

Ich wünsche Euch einen schönen und friedlichen Sonntag!

Diesen Post teilen

Published by Katharina vom Tannneneck - in Politik und Gesellschaft
Kommentiere diesen Post
27. Februar 2015 5 27 /02 /Februar /2015 22:35
Pünktlich zum Wochenende ....

wird es wärmer und die Sonne zeigt sich schon mit einer Kraft, die man spüren kann. Ich habe wieder draußen gearbeitet und mein langes Blumenbeet von dem Laub befreit, das ich im Winter immer liegen lasse. Darunter spießt es schon ganz schön, wer hätte das gedacht?

Die Schneeglöckchen sind immer noch wunderschön mit ihren weit geöffneten Blüten. Osterglocken und Tulpen spitzen schon aus dem Boden hervor, wobei die Osterglocken schon eine Höhe von ca. 12 cm erreicht haben. Auch die Hyazinthen sieht man schon aus der Erde hervor spitzen. Krokus sind teilweise schon am verblühen, andere aber kommen noch. Ich habe verschiedene Sorten, damit man lange etwas davon hat.

Bei dem schönen Wetter waren auch viele Spaziergänger unterwegs. So hörte ich heute wieder den neuesten Dorfklatsch. Immer mehr Leute sind aufgebracht gegen den Bürgermeister, der hier im Dorf kommandiert wie ein Fürst. Dabei wohnt er im Nachbarort, der tatsächlich aufblüht. Werden die Gelder alle nur in dem Ort eingesetzt, wo der Bürgermeister wohnt? Es sieht tatsächlich so aus. Seine Ämter werden auch immer mehr, wobei man da nicht wirklich etwas gut machen kann.

Von unserer Entschädigung haben wir bis heute nichts von ihm gehört und er meint wohl, das aussitzen zu können. Da hat er sich aber getäuscht. Bei uns läuft schon einiges und zu gegebener Zeit, wird er davon Kenntnis bekommen. Als eine große Frechheit empfand ich seinen Aufruf zu einer Spende, wobei man keine Spendenquittung bekommt, da das Projekt nicht gemeinnützig ist. Bisher konnte mir keiner etwas über dieses Projekt erzählen und der Bürgermeister hat bei seinem Spendenaufruf - ein Zettel in unserem Briefkasten - auch niemandem mitgeteilt, wofür er die Spenden haben will.

Unser Weg, der zur Bundesstraße führt ist eine Berg- und Tal Landschaft. Das heißt, riesige Löcher zieren den Weg und man hat Probleme, da mit dem Wagen zu fahren. Mein Wagen liegt niedrig und ich muss aufpassen, dass ich mir nichts beschädige. Versprochen war, der Weg wird gemacht, da die schweren Baufahrzeuge erst diese Löcher rein gefahren haben. Dafür hat er aber die Grundsteuer erhöht und das nicht wenig!

Es wird Zeit, dass wir Deutschen uns unser Land wieder zurück erobern und diese Firmengesellschafter in die Wüste schicken. Ich bin mir sicher, dieser Tag wird kommen!

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

Diesen Post teilen

26. Februar 2015 4 26 /02 /Februar /2015 21:41
Chemtrails ....

sie versprühen wieder ihr Gift über unseren Köpfen. Wozu soll das gut sein? Damit wir krank werden und die Pharma Industrie sich bereichern kann. Gerade jetzt ist das wieder verstärkt zu beobachten.

Im letzten Jahr kam bei uns ein Regen vom Himmel, der richtig giftig gewesen sein muss. Unsere Pflanzen danach aus als wären sie verwelkt. Sie brauchten Tage, um sich zu erholen. Wie muss das Gift erst auf uns Menschen und auf Tiere wirken? Wir sehen es nur als Streifen am Himmel, die sich ewig lange halten.

Ich habe ein Video gefunden, das zeigt auf flightradar24 wie sie das Gift versprühen. Ausgerechnet in unserer Gegend sprühten sie stundenlang. Aber sicher sprühen die auch ganz wo anders. Ihr werdet die Streifen auch oft genug am Himmel sehen.

Schaut Euch das Video an, es sind 3 Minuten Eurer Zeit. Wer das veranlasst ist ein Verbrecher an Mensch, Tier, Pflanzen und unserer Mutter Erde. Sie verseuchen damit alles!

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Diesen Post teilen

Published by Katharina vom Tannneneck - in Politik und Gesellschaft
Kommentiere diesen Post
25. Februar 2015 3 25 /02 /Februar /2015 22:06
Wie schön ....

könnte doch das Leben sein, wenn alles reibungslos klappen würde. Irgendwie ist unser Land auf dem absteigenden Ast. Oder liegt es vielleicht an den Menschen, die immer ungebildeter und dümmer werden? Was heute ein Abiturient kann, hat früher ein Volksschüler mit Leichtigkeit hinbekommen. Und der konnte sogar noch im Kopf rechnen, was heute kaum mehr denkbar ist.

Fred hat also heute sein Päckchen bekommen und das per Nachnahme. Der Inhalt war etwas ganz anderes als das, was Fred bestellt hat. 115 € hat er dafür bezahlt und in dem Päckchen waren Schraubenschlüssel für einen Wert von 20 €. Fred war fassungslos! Ich habe mir dann die Unterlagen angeschaut, eine Telefonnummer entdeckt und dort gleich angerufen.

Wir verglichen die Rechnungsnummer und dann die Nummer auf dem Päckchen. Es waren zwei verschiedene Nummern. Die Dame sagte mir, da liegt eine Verwechslung vor und entschuldigte sich dafür. Sie schickt uns nun einen Versandschein, den wir da aufkleben und dem Fahrer mitgeben, wenn er uns das richtige Päckchen bringt. Ich hoffe nun mal, das klappt auch so, wie wir es besprochen haben.

Da sieht man einmal, per Nachnahme bringt nicht viel. Die können da auch ein Päckchen Kies verschicken und haben trotzdem das Geld. Ich selbst bestelle nichts per Nachnahme, sondern auf Rechnung. Allerdings ging das bei der Firma nicht, sondern nur noch auf Vorauszahlung. Mein Eindruck von der Dame am Telefon war aber recht gut und so hoffe ich doch, es läuft alles, wie geplant.

Ich habe heute noch etwas draußen gearbeitet und Cäsar hat mir Gesellschaft geleistet. Der Tag war sonnig und mild und die Natur erwacht langsam. Der Frühling kommt langsam aber sicher.

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

Diesen Post teilen

Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges
Kommentiere diesen Post
24. Februar 2015 2 24 /02 /Februar /2015 22:25
Unterwegs ....

heute morgen sind wir früh aufgestanden und nach dem Frühstück nach Stralsund gefahren. Wir hatten dort beide einen Termin beim Zahnarzt. Es ist der beste Zahnarzt weit und breit hier und darum fahren wir dort hin. In Friedland oder Anklam gibt es so etwas nicht. Die sind irgendwie noch von gestern und haben auch keine neuen Geräte. Nach einer halben Stunde waren wir beide fertig und sind wieder zu Mutti, bei der wir vorher unsere Cleo abgegeben haben.

Mutti freut sich immer sehr, wenn wir kommen und da wir bald wieder einen Termin haben, freut sie sich schon darauf. Mir macht das bei diesem Zahnarzt wirklich nichts aus, denn der Mann ist einsame Spitze. Im Späten Frühjahr oder im frühen Sommer will Mutti wieder zu uns kommen und ein paar Tage bei uns verbringen. Sie könnte auch jetzt kommen aber sie meint, es wäre ihr zu kalt. Wobei wir selbstverständlich Heizung haben und sie auch nicht sparen muss. Aber so ist sie halt! Natürlich ist es im Frühjahr sehr viel schöner hier, wenn alles grünt und blüht. Dann haben wir aber auch mehr Arbeit, wobei uns Mutti immer hilft. Sie kann einfach nicht herumsitzen und die Natur genießen, sie will immer etwas tun. Solange sie nicht übernimmt lassen wir sie aber manchmal muss man sie auch stoppen. Dann sitzen wir alle gemütlich zusammen, erzählen von alten Zeiten und diskutieren. Mutti ist durch uns auch eine Aufgewachte und sie kann mitreden.

Der Tag heute war sonnig und mild. Am späten Nachmittag machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause. Cäsar war heute morgen noch draußen und als er ins Haus kam, habe ich ihm erzählt, dass wir zu Omi fahren aber am Abend wieder da sind. Er hat das alles verstanden und sich gefreut als wir wieder da waren.

Cleo hat den ganzen Tag nicht geschlafen und darum liegt sie jetzt schon lange hier auf der Couch und schläft. Viele neue Eindrücke hat sie heute mitbekommen. Ich hatte sie in einem Korb auf dem Schoss, so dass sie am Fenster hinaus schauen konnte. Sie ist wirklich ein braves Hündchen und wir lieben sie, genau wie unseren Cäsar, der schon mal etwas frecher ist.

Fred hatte sich etwas im Internet bestellt, worauf wir schon gewartet haben. Ausgerechnet heute war der Fahrer da und hat uns natürlich nicht angetroffen. Na ja, der kommt morgen wieder, dann wird es schon klappen.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

Diesen Post teilen

Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges
Kommentiere diesen Post

Inhaltsanalyse

6Counter.de


Statistiken