Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

16. März 2017 4 16 /03 /März /2017 00:02

wird abermals von der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) als nicht krebserregend eingestuft.

Es ist schon unglaublich, was die EU den Europäern zumutet. Da braucht man sich nicht wundern, wenn diese undemokratische Krake EU keiner mehr will.

Glyphosat ist in einigen EU Ländern verboten wie z. B. in Frankreich. Die haben dort schon erkannt, dass dieses Gift Schaden an Mensch und Tier hervor ruft. Es ist eigentlich unverantwortlich, was wir mit unseren Steuergeldern alles finanzieren. Der eigene Tod oder die Krankheit sollten nicht noch mit unseren Geldern finanziert werden.

Quelle: Süddeutsche Zeitung

Quelle: Presseportal

Wir wollen nicht von den Quellen schwärmen, sondern aus den Quellen trinken; wir wollen die Blumen, die Vögel und die Schmetterlinge nicht in immer schöner aufgemachten Bildbänden, sondern ganz persönlich kennenlernen; wir wollen Lüfte einatmen und Früchte genießen, die uns nicht krank machen; und lärmfrei und unter gesunden Bäumen wollen wir in den Abend hineinträumen.

Hubert Weinzierl (*1935), dt. Naturschützer, 1983-98 Vors. Bund für Umwelt u. Naturschutz (BUND) in "Wir haben keine Arche mehr", BUND 1987

Ich wünsche Euch einen schönen und sonnigen Donnerstag!

Glyphosat ....

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

Archi 03/16/2017 09:50

Hi Kathy

Die Bande ist nicht mehr zu ertragen.
Selbst verschiedene 'arme' Länder wollen das Zeugs nicht. Aber Deutscher*in wehrt sich ja gegen gar nichts. Selbst Schuld.

lg Uli

Katharina vom Tanneneck 03/16/2017 20:22

Hi Uli,

ich kann die auch nicht mehr ertragen.
Die Deutschen sind umerzogen oder einfach nur verblödet. Und wegen denen werden wir unser Land verlieren. Es wird uns gehen wie Schweden.

Liebe Grüße, Kathy

Besucher

Blume des Tages