Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

17. Mai 2017 3 17 /05 /Mai /2017 00:14
Betreuungsvorsorge und Verfügung ....

Das Leben auf dem Land ist hart, gerade jetzt nach den Eisheiligen.

Der Montag war sonnig und warm. Wir haben lange draußen gearbeitet. Dann bekamen wir noch Besuch, der recht angenehm war.

Am Dienstag sollte es weiter gehen aber wir hatten einen Termin in Anklam auf dem Katasteramt. Da wir verschiedene Flurstücke haben, müssen wir diese zusammen legen lassen. Daraus soll angeblich auch der Ärger mit unserem Carport entstanden sein, da wir bei uns selbst einen Antrag hätten stellen müssen, wegen der Grenzüberschreitung unserer verschiedenen Flurstücke. Das hätten wir uns dann selber wieder genehmigen müssen und natürlich wären da auch Kosten entstanden.

Wenn ich ehrlich bin, dann muß ich gestehen, mir ist das alles unverständlich und ich halte das für reine Schikane. Ein paar hundert Euro hat uns das bereits gekostet und ein Ende ist noch nicht abzusehen.

Was mich auch verwundert, bei der Änderung der Straßennamen, wurde ein Schild an der Kreuzung aufgestellt mit den Nummern 20 bis 24, wobei da nur unser Grundstück ist und wir die Nummer 24 zugewiesen bekamen. Die Nummern 20 und 22 wären dann auf unserer Wiese. Da ich eine rege Fantasie habe, stelle ich mir einiges vor, was da auf uns zukommen könnte im Alter.

Ich bitte Euch, veranlasst schnellstens eine Betreuungsverfügung und eine Vorsorgevollmacht, solange ihr noch geistig und körperlich dazu in der Lage seid. Das kann manchmal sehr schnell vorbei sein. Man denke nur an einen Unfall.

Mehr als eine Million Menschen haben in Deutschland schon einen rechtlichen Betreuer, der vom Betreuungsgericht festgelegt wird. Da werden oft Verwandte, auch Kinder nicht gefragt, sondern alle Rechte gehen dann an den vom Gericht festgelegten Betreuer, der meist aus Anwälten, Betreuungsvereinen oder Berufsbetreuer besteht. Missbrauch ist da nicht ausgeschlossen!

Frontal21 die ersten 10 Minuten über das Thema Betreuung

Auch sehr interessant, die 10 wichtigsten Fragen über Betreuung mit Link zu dem Formular.

Quelle: Deutsche Anwaltsauskunft

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

Unser Apfelbaum

Unser Apfelbaum

Diesen Post teilen

Repost 0

Kommentare

anais 05/17/2017 19:36

Guten Abend Katharina,
wie kann es so etwas geben, dass man, wenn man von einem seiner Grundstücke auf ein anderes eigenes Grundstück Grenzüberschreitung beantragen muss? Das ist wirklich bürokratische Schikane, die Euch dazu noch Geld kostet. Ich wünsche Euch, dass Ihr alles geregelt bekommt bei wenig Kosten.
LG Joachim

Katharina vom Tanneneck 05/17/2017 22:10

Guten Abend Joachim,
Du glaubst gar nicht, was alles möglich ist, wenn sie Dir zeigen wollen, wer der Herr ist.
Erst mussten wir einen Bauantrag für den Carport stellen, da der Bürgermeister das Land als Außenbereich gekennzeichnet hat. Der Statiker hat 700 Euro gekostet, dann wollten die das alles gar nicht mehr und nun geht es um unsere Garagen, die vor Jahren schon abgenommen wurden.
Zum Glück haben wir jemand auf dem Katasteramt gefunden, der uns hilft und so konnten wir den Notar sparen, der nun nur noch etwas mehr als 40 Euro will.
Hier herrscht Vetternwirtschaft und Korruption. Ein Ruganer weiß das auch und darum hilft er uns.
Dieses System muss weg! Ich habe so etwas in meinem ganzen Leben noch nicht erlebt. Dies ist kein Rechtsstaat mehr, sondern hier herrscht Willkür und Schikane.
Am liebsten würde ich auswandern aber den Gefallen tue ich denen nicht!
Liebe Grüße,
Katharina

Besucher

Blume des Tages