Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

1. Mai 2017 1 01 /05 /Mai /2017 00:04
Der Mai ist gekommen ....

und bringt uns hoffentlich etwas mehr Sonne und Wärme. Verdient hätten wir es, denn die Arbeit im Freien war nicht gerade angenehm bei der Kälte, die es manchmal im April noch gab.

Nach einem langen Winter, sollte dann auch ein langer Sommer folgen. Am liebsten mit erträglichen Temperaturen bis in den November hinein. Wünschen darf man sich das, ob es eintrifft, ist eine andere Sache.

Wir werden in den ersten Mai hinein tanzen und uns ein paar schöne Stunden gönnen. Immerhin ist Walpurgisnacht und ich kenne den Tanz in den Mai seit meiner Jugend. Ich kann mich nicht erinnern, es irgendwann einmal ausgelassen zu haben. Das gehört einfach dazu.

Da der 1. Mai ja auch Tag der Arbeit ist, hoffe ich auf friedliche Demonstrationen und keine Krawalle. Wir sind doch zivilisierte Menschen, oder?

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Maifeiertag! 

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges Feiertage
Kommentiere diesen Post
30. April 2017 7 30 /04 /April /2017 01:51
Durchwachsen ....

war der Sonnabend, zumindest wettermäßig.

Ein kleines bisschen Sonne, dunkelgraue Wolken, Regen und Wind veranlassten mich zu einem Schnelldurchlauf unseres Grundstücks. Es war alles soweit in Ordnung, die Pflanzen gedeihen, obwohl manche mehr Wärme vertragen könnten. Wenigstens wurde mir das gießen erspart.

Während Fred unseren Vorrat an Getränken auffüllte, habe ich in diesem Jahr meinen ersten Rhabarberkuchen gebacken. Ein Kilo Rhabarber, in 5 cm Stücke geschnitten, versenkte ich senkrecht im Kuchenteig. Nach dem backen war nicht mehr viel vom Rhabarber zu sehen aber der Duft sagte mir, er ist noch da. Der Kuchen lässt sich viel besser schneiden, wenn die Stücke senkrecht in den Kuchen kommen. Dazu gibt es dann natürlich Schlagsahne, das muss einfach sein.

Eigentlich wollte ich über Politik, Kriminalität und das Versagen des Staates schreiben aber wozu soll ich mich am Wochenende aufregen? So lange die Deutschen schlafen und sich das bieten lassen, so lange macht Merkel und die Regierungsmitglieder weiter. Sie haben sich die Narrenfreiheit genommen, das Grundgesetz gebrochen und sie wissen es. Vor allem weiß es aber Merkel!

Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde. So wahr mir Gott helfe.

Hier habe ich noch einen interessanten Artikel, der lesenswert ist.

Quelle: Junge Freiheit

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag! 

Allium Triquetrum oder auch Glöckchenlauch unter unserem Pflaumenbaum.

Allium Triquetrum oder auch Glöckchenlauch unter unserem Pflaumenbaum.

Repost 0
29. April 2017 6 29 /04 /April /2017 00:46
Eine Chilenische Araukarie ....

oder auch Chiletanne habe ich mir im letzten Jahr zugelegt. Immer wieder habe ich gehört, diese Pflanze wäre nicht ganz pflegeleicht. Zudem hatte sie auch ihren Preis, was mich geärgert hätte, wenn diese Pflanze bei uns nicht überleben würde.

Ich erstand dann ein Exemplar recht günstig. Die Pflanze lachte mich regelrecht an und so nahm ich sie dann mit nach Hause. Es war ein Schnäppchen und bisher habe ich es nicht bereut. Wir pflanzten sie bei unseren Tannen ein. Der Platz ist geschützt und doch bekommt sie alles, was sie braucht. 

Dort stand sie nun den ganzen Winter und nichts tat sich. Das war hoffentlich ein gutes Zeichen. Anfang April bekam sie gelbe Spitzen und ich dachte schon, das wars dann wohl. Aber nein, das gelb ging langsam in ein rosa über und mir scheint, sie will uns zeigen, wie gut es ihr geht, denn die Spitzen treiben. Den ersten Winter hat sie zumindest überlebt. 

Ich war dann gestern noch einkaufen, wobei ich das schon am Donnerstag vor hatte. Tatsächlich war es dann auch recht voll und irgendwie erinnerte es mich an alte Zeiten. Wenigstens bekam ich alles, was ich wollte.

Fred hat daheim weiter draußen gearbeitet. Wir erwarteten nämlich ein Paket und so musste einer zu Hause sein. Heute wird Fred dann noch Getränke holen, das schleppen der Kisten erspart er mir, was ich sehr gut finde.

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

Rhododendron, Rosen und Hortensien

Rhododendron, Rosen und Hortensien

3:40 Minuten Unterhaltung.

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges Das Landleben
Kommentiere diesen Post
28. April 2017 5 28 /04 /April /2017 09:10
Die Tage werden länger ....

und die Nächte kürzer, wegen der Grillabende. Na ja nicht ganz, denn die Temperaturen lassen doch sehr zu wünschen übrig. Sicherlich kann man schon grillen aber man sollte sich dabei warm anziehen oder sich in eine warme Ecke setzen, von der aus man den Grill beobachten kann. Gegessen wird dann in einem warmen Raum. Der April war in diesem Jahr auf jeden Fall recht kalt. Da war ja der März schon wesentlich wärmer. 

Vor uns liegt ein langes Wochenende, das sich gut zum grillen geeignet hätte. Wir werden wahrscheinlich im Haus auf dem elektrischen Grill etwas zubereiten und gemütlich in der Küche essen. Obwohl man bei dieser Kälte auch noch gut einen Eintopf zubereiten könnte. Zum aufwärmen ist ein Eintopf immer gut, innerlich oder auf dem Herd.

Wir haben täglich draußen gearbeitet, was auch gut auszuhalten war, wettermäßig. Zwei Pflanzen sind etwas braun geworden aber ich hoffe, sie werden trotzdem überleben. Alle anderen neuen Pflanzen sehen gut aus.

Fred hat heute wieder viel Unkraut entfernt und Rindenmulch verteilt. Es hemmt doch etwas den Wuchs von Unkraut und hält den Boden feucht.

An unserem alten Apfelbaum sieht man schon Blütenansätze in zartem rosa. Noch ein paar Tage und er wird in seiner blühenden Pracht erstrahlen. Es bereitet uns immer sehr viel Freude das Gedeihen der Pflanzen bei unserem Rundgang zu sehen.

In der Politik ist die Sicherheit unseres Landes stark in den Keller gerutscht. Deutschland lag vor einem Jahr noch auf Platz 20 und mittlerweile auf Platz 51 zwischen der Mongolei und Gambia. Das ist Versagen von Merkels Politik.

Quelle: Focus

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag! 

55 Sekunden - Die GRÜNEN, weg damit!

Repost 0
27. April 2017 4 27 /04 /April /2017 00:12
Endlich Sonne ....

und etwas wärmer, so dass ich im Garten arbeiten konnte. Es war viel Unkraut zu entfernen, das der Regen der letzten Tage wuchern ließ. Mehr kann man jetzt auch nicht machen, denn die nächsten Tage soll es wieder Bodenfrost geben.

Die Erdbeeren stehen gut und so manche Pflanze hat schon Blüten. Ich hatte viele Erdbeerpflanzen, noch ein Geschenk von Anni, einer lieben Nachbarin, die leider verstorben ist. Durch den Bau ging sehr viel kaputt aber einige Pflanzen habe ich doch noch retten können. Sie vermehren sich ja und im nächsten Jahr werde ich wieder genügend Pflanzen haben. Eine neue Sorte habe ich mir zugelegt, Fragaria Sonata, sie kam in bester Baumschulenqualität und trägt auch schon Blüten. So habe ich dann drei Sorten, wobei die kleinste Erbeere geschmacklich am besten ist. Leider muss man sie auch recht schnell verarbeiten. Daraus entsteht meistens eine köstliche Marmelade oder Konfitüre.

Die Arbeit war ungewohnt aber Muskelkater sollte ich keinen bekommen. Zumindest spüre ich jetzt noch nichts davon. Durch das viele einpflanzen, hat man sich schon daran gewöhnt.

Unsere Wiese ist mittlerweile wieder grün und es bereitet uns große Freude, das alles zu sehen. Die Süßkirschen und die Pflaumen blühen schon, während die Sauerkirsche noch geschlossene Blüten trägt.

Dieses Zitat kam mir heute spontan in den Sinn:

Die Natur ist die große Ruhe gegenüber unserer Beweglichkeit. Darum wird sie der Mensch immer mehr lieben, je feiner und beweglicher er werden wird. Sie gibt ihm die großen Züge, die weiten Perspektiven und zugleich das Bild einer bei aller unermüdlichen Entwicklung erhabenen Gelassenheit. 

Christian Morgenstern  

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

1:47 Minuten

Repost 0
25. April 2017 2 25 /04 /April /2017 23:02
Holz spalten ....

Zwei Männer spalteten den ganzen Tag lang Holz. Der eine arbeitete ohne Pause durch und hatte am Abend einen ansehnlichen Stoß Scheite beisammen. Der andere hackte 50 Minuten und ruhte sich dann jeweils zehn Minuten aus, und trotzdem war sein Stoß am Abend viel größer. 

"Wieso hast du mehr als ich?" fragte der erste. Da antwortete sein Kollege: "Weil ich bei jeder Pause nicht nur ausgeruht, sondern auch meine Axt geschärft habe." 

Thomas B. jr. Welch

Ich denke dabei an meinen Haushalt. Ein scharfes Messer erleichtert die Arbeit und man ist tatsächlich schneller fertig. In Heidelberg habe ich meine Küchenmesser regelmäßig zum schärfen gebracht. Hier in MV habe ich das bisher noch nicht getan aber nur weil ich gar nicht wüsste, wo? Ich schleife meine Messer selbst mit einem Wetzstahl, wobei ich auch eine kleine Schleifmaschine habe. Aber professionell ist das eben nicht. Nichts ist schlimmer als ein stumpfes Messer.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

2 Minuten Ablenkung vom tristen Alltag!

Repost 0

Besucher

Blume des Tages