Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

17. Juli 2014 4 17 /07 /Juli /2014 21:15

haben wir vier, fast fünf Stunden Rasen gemäht. Wir haben uns immer abgewechselt, da es ja keine Straße ist, die glatt und eben ist. Man wird da ganz schön durchgeschüttelt! Der Sauerampfer stand schon so hoch, dass es mit einem mal mähen nicht getan war. 

Fred hat eine kleine Linde abgemäht und ich eine kleine Tanne. Schade, aber die wachsen wieder. Wir haben das mit dem roten Rasenmäher, unserem Ferrari geschafft. Der Silberpfeil hätte das nicht gepackt, der ist nur für Gras und mit einem Fangkorb ausgestattet. Der Ferrari mulcht das gleich und es kann liegen bleiben. Das war auch ganz gut so, denn heute hätte die Sonne alles verbrannt.

Fred hat heute dann die hintere, kleinere Wiese gemäht und ich habe Unkraut raus gezogen. Es ist kaum etwas zu sehen aber es war doch viel und lang, was ich da an Zeit verbracht habe. Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell das Unkraut wächst, wenn es regnet.

Am Abend genehmigten wir uns auf der Terrasse noch ein Pils und danach ging es unter die Dusche. 

Jetzt sieht unsere Wiese wieder gepflegt aus. Das halbe Dorf hat es uns bestätigt!

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

lilierotgelb

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Das Landleben
Kommentiere diesen Post
16. Juli 2014 3 16 /07 /Juli /2014 21:30

das sind mittlerweile die Nebenkosten, die auch ein Hausbesitzer bezahlen muss. Dazu kommt noch die Grundsteuer, die keinen Gegenwert vom Staat erkennen lässt. Denn wenn eine Anliegerstraße erneuert wird, langt der Staat auch ordentlich zu.

Wasser, Abwasser, Müll, Strom, Gas, Versicherungen, Grundsteuer, an all dem verdient der Staat mit. Nicht nur an der Mehrwertsteuer, sondern auch an den festgesetzten Tarifen der Kommunen.

Quelle: Focus - Wie Kommunen abkassieren

Wir Bürger finanzieren nicht nur unseren Staat, sondern auch die zig Tausende von Politikern und Beamten und deren Pensionen und sonstige Vergünstigungen. Da hat sich der Staat im Staat zu einem gefräßigen Monster entwickelt. Das war nicht immer so!

Erst seit die DDR der BRD beigetreten ist und die BRD sich zu einer Firma ernannt hat, ist das so. Mittlerweile lügen sie nicht einmal, sondern nehmen sich, wie es ihnen gefällt. Ein einziger Hartz IV Empfänger kostet allein in der Verwaltung 1.500 €. Mehr als 10 Millionen gibt es! Wäre es da nicht günstiger, man gibt jedem Hartz IV Empfänger 1.000 €? Dann hätte man viel gespart! Vor allem wären dann die Leute, die solche Menschen schikanieren auch dabei.

Aber zu den Nebenkosten zurück! Wir zahlen für Wasser, Abwasser und sogar für Regenwasser. Demnächst dürfen wir für unsere Atemluft und Sonnenschein bezahlen!

Wacht auf! Dieser Staat ist kein echter Staat! Es sind Verwalter der Besatzungsmächte und statt sie uns einen souveränen Staat geben, bereichern sie sich an unseren Steuern, die viel zu hoch sind. Normalerweise müssten wir gar keine Steuern bezahlen, da wir ja besetzt sind. Unsere Besatzer müssten uns noch etwas zahlen, da wir ja nicht souverän sind und sie von uns leben.

Die BRD ist ohne Staatsgewalt! Die Wahlen sind nicht gültig, werden aber trotzdem manipuliert, um uns in die Irre zu führen.  

In diesem Video werden manche Gründe aufgezeigt, warum wir immer noch nicht souverän sind, wie wir es aber werden können! Knapp 18 Minuten, um mehr zu wissen!

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

weisserengel001

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Politik und Gesellschaft
Kommentiere diesen Post
15. Juli 2014 2 15 /07 /Juli /2014 21:00

scheinen Kunden vieler Firmen zu sein!

Der neueste Fall, der dem Kartellamt viel Geld in die Kassen spült sind die Wurst- und Fleischhersteller. Und wieder ging es um Preisabsprachen, zum Schaden des Kunden. Der letzte aufgedeckte Fall waren die Bierproduzenten und zuvor die Zuckerproduzenten. 

Die Bierpreise waren zu hoch und es wurden Strafen verhängt. So weit, so gut! Aber seither hat sich der Bierpreis erhöht um ein bis zwei €uro je Kasten. Klar, die müssen das Geld für die Millionenstrafe ja wieder hereinbekommen und der dumme Kunde darf das bezahlen. Nichts aber auch gar nichts ist dadurch billiger geworden, im Gegenteil!

Wir Kunden und Bürger werden abgezockt bis zum geht nicht mehr! Ich habe mir auf jeden Fall die Namen der Abzockerfirmen aufgeschrieben und werde sie künftig meiden. 

In folgendem Artikel sind alle Abzocker zu ermitteln. Weiterführende Links zu Bier- und Zuckerproduzenten sind im Artikel enthalten.

Quelle: Zeit online

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

igel001

 

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Politik und Gesellschaft
Kommentiere diesen Post
14. Juli 2014 1 14 /07 /Juli /2014 21:30

hat zumindest eines ans Tageslicht gebracht, Deutschland ist immer noch besetztes Land! Wer ist nun der bessere, Russland oder die USA? Ich meine, Russland ist der bessere Partner für Deutschland und die USA nutzt uns nur aus. Sie machen in unserem Land, was sie wollen und die Politiker sind ihre Vasallen, das umzusetzen. 

Seit die USA, EU und auch Merkel in der Ukraine den Putsch gegen Janukowitsch herbei geführt haben, sehe ich die USA mit anderen Augen. Ich möchte nie wieder in dieses Land reisen aber ich möchte einmal nach Russland reisen. Meine Großmutter, väterlicherseits war eine waschechte Russin. Sie hat uns die Pelmeni gebracht, mein Lieblingsessen.

Ich habe hier einen guten Artikel gefunden, der einmal ausführlich über die Nato und den Vasallenstaat Deutschland berichtet. Hier wird auch beschrieben, wieviel Gelder die Nato verschlingt und wie sie die Mitgliedsländer ausnimmt. Auch über die Schweiz wird hier geschrieben, die nicht in der Nato ist und die Bürger wollen da auch nicht hinein. Aber viele Politiker in Schweiz wollen das. Die Schweizer Bürger werden das nicht zulassen.

Lest selbst!

Quelle: DWN - Deutschland, ein besetztes Land 

Hier habe ich noch ein Video gefunden, das selbst dem dümmsten Bauern erklärt, was es mit der Politik in unserem Land auf sich hat.

Knapp 16 Minuten dauert es aber da wird fast alles gesagt! Es wäre schön, wenn Ihr das weiter verbreiten könnt.


Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

gartenzeit.jpg

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Politik und Gesellschaft
Kommentiere diesen Post
13. Juli 2014 7 13 /07 /Juli /2014 20:46

weil wir Bürger ja echt nichts zu lachen haben!

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne Woche!

marienkaefer.jpg

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges
Kommentiere diesen Post
12. Juli 2014 6 12 /07 /Juli /2014 21:00

es hat bei uns heute richtig geschüttet! 18 Liter pro Quadratmeter sind herunter gekommen. Es war recht kurz aber heftig. Die Dachrinne schaffte diese Massen nicht mehr. Bis zum Mittag hat es dann noch leicht genieselt. In der Ferne waren Gewitter zu hören, die uns zum Glück verschonten. Erst am Nachmittag kam dann die Sonne heraus und trocknete wieder alles. 

Unsere Wiese sieht ganz schlimm aus. Überall schießt der Sauerampfer und wir werden Mühe haben das zu mähen. Wenn es am Montag trocken ist, dann werden wir uns zu zweit ans Mähen machen, falls es Fred dann wieder gut geht. Gestern fing er schon an zu kränkeln. Er hat gehustet und seine Stimme war fast weg. Auch etwas Fieber hatte er. Wahrscheinlich hat er sich beim Arzt im Wartezimmer angesteckt, denn er sagte mir, dort wären viele Leute mit einer Erkältung gewesen. Heute Nacht ist er dann ausgewandert aus dem Schlafzimmer, damit wenigstens ich schlafen konnte. Ich versorgte ihn dann heute mit Tee und anscheinend hat das etwas geholfen. Zumindest hat er kein Fieber mehr und hustet auch nicht mehr so schlimm.

Am Abend bin ich mit Cleo und Cäsar noch über unsere Wiese gelaufen und hätte weinen können. Das Unkraut ist in die Höhe geschossen, das glaubt man gar nicht. Da gibt es wieder sehr viel zu tun in den nächsten Tagen. Im Sommer sind wir fast nur mit Gartenarbeiten beschäftigt. Ich würde mir ja gerne eine Firma nehmen, die gröbsten Arbeiten übernimmt. Aber leider sind keine guten Firmen hier ansässig und so lassen wir es lieber bleiben. Ich würde ja auch jemanden einstellen und ihn selbstverständlich auch anmelden aber es gibt hier einfach keine guten Leute. Einmal habe ich das versucht aber da wurden mir ein paar kleine Tannen abgemäht, die gerade schön angewachsen waren. 

Es ist übrigens gar nicht so teuer, eine Putzfrau oder einen Helfer für den Garten anzumelden. Der Arbeitgeber hat sechs Monate Zeit, das rückwirkend anzumelden. Stellt man einen Hartzler ein auf 100 € Basis, dann muss der Hartzler das vor Arbeitsantritt melden, sonst bekommt er Ärger. Ich habe einmal einen Hartzler für zwei Monate eingestellt auf 100 € Basis und mich hat das insgesamt knapp 130 € gekostet und ich konnte das noch von der Steuer absetzen. Es muss nur per Überweisung gehen, sonst ist eine Absetzung nicht möglich. Mehr als 100 € darf ein Hartzler nicht dazu verdienen, sonst wird ihm das wieder abgezogen. Und da ich kein Unmensch bin, hatten wir uns damals darauf geeinigt.

Ach ja, wir wurden damals auch angezeigt und so kam eines Tages der Zoll bei uns vorbei. Er kontrollierte die Papiere und zog dann wieder ab. Es war ja alles in Ordnung! Zu gerne würde ich wissen, wer uns da angezeigt hat!

Auch als wir unsere Garagen bauten, bekamen wir eine Anzeige. Angeblich hätten wir viel zu groß gebaut aber das stimmte nicht. Es kam eine Dame vom Bauamt und schaute sich das alles an. Natürlich war alles genau nach Plan gebaut worden und so konnte man uns nichts anhaben. Auch da erfuhren wir nicht, wer die Anzeige erstattet hat. Mittlerweile kann ich mir aber denken, wer das war. Aber das bleibt mein Geheimnis!

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Sonntag! 

Rosegelbe-Kopie-1.jpg

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges
Kommentiere diesen Post

Besucher

Blume des Tages