Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

2. Juli 2017 7 02 /07 /Juli /2017 15:04
Der verzagte Baumwollfaden ....

Die Geschichte gibt uns Hoffnung, Selbstvertrauen und Mut unser Selbstmitleid wegzustecken.

Es war einmal ein kleiner weißer Baumwollfaden, der hatte ganz viel Angst, dass er so wie er war, zu nichts nutze sei. 

Ganz verzweifelt dachte er immer wieder: "Ich bin nicht gut genug, ich tauge zu nichts. Für einen Pullover bin ich viel zu kurz. Selbst für einen winzig kleinen Puppenpullover tauge ich nichts! Für ein Schiffstau bin ich viel zu schwach. Nicht mal ein Hüpfseil kann ich aus mir machen lassen! Mich an andere kräftige, dicke, lange Fäden anknüpfen kann ich nicht, die lachen doch sowieso über mich. Für eine Stickerei eigne ich mich auch nicht, dazu bin ich zu blass und zu farblos. Ja, wenn ich aus Goldgarn wäre, dann könnte ich eine Stola verzieren oder ein Kleid... Aber so?! Ich bin zu gar nichts nütze. Was kann ich schon? Niemand braucht mich. Keiner beachtet mich. Es mag mich sowieso niemand."  

So sprach der kleine weiße Baumwollfaden mit sich - Tag für Tag. Er zog sich ganz zurück, hörte sich traurige Musik an und weinte viel. Er gab sich ganz seinem Selbstmitleid hin. 

Eines Tages klopfte seine neue Nachbarin an der Tür: ein kleines weißes Klümpchen Wachs. Das Wachsklümpchen wollte sich bei dem Baumwollfaden vorstellen. Als es sah, wie traurig der kleine weiße Baumwollfaden war und sich den Grund dafür erzählen ließ, sagte es: "Lass dich doch nicht so hängen, du schöner, kleiner, weißer Baumwollfaden. Mir kommt da so eine Idee: wir beide sollten uns zusammen tun! Für eine Kerze am Weihnachtsbaum bin ich zu wenig Wachs und du als Docht zu klein, doch für ein Teelicht reicht es allemal. Es ist doch viel besser, ein kleines Licht anzuzünden, als immer nur über die Dunkelheit zu klagen!" 

Da war der kleine weiße Baumwollfaden ganz glücklich und tat sich mit dem kleinen weißen Klümpchen Wachs zusammen und sagte: "Endlich hat mein Dasein einen Sinn." 

Wer weiß, vielleicht gibt es in der Welt noch viele kleine weiße Baumwollfäden und viele kleine weiße Wachsklümpchen, die sich zusammentun könnten, um der Welt zu leuchten?! 

Autor unbekannt 

Aus dem Buch "Zum Glück - loslassen!" von Albert Bärtsch
 

Der verzagte Baumwollfaden ....
Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Geschichten und Zitate
Kommentiere diesen Post
1. Juli 2017 6 01 /07 /Juli /2017 01:56
Ehe für alle - die Abstimmung ....

im Bundestag ist vorbei. SPD, DIE LINKE, Bündnis 90/ DIE GRÜNE haben alle zugestimmt. Nur die CDU/CSU hat auch Volksvertreter, die abgelehnt haben.

Hier könnt Ihr das einzelne Ergebnis der Volksvertreter nachlesen!

Quelle: Handelsblatt 

Das öffnet nun Tür und Tor für weitere Spekulationen, die von den GRÜNEN schon lange gewollt sind.

 

Ehe für alle - die Abstimmung ....

Wusstet Ihr, das Deutschland, das knapp 1% der Weltbevölkerung stellt, im Jahr 2016 mehr Asylanträge angenommen hat als der Rest der Welt? Das sollte doch zu denken geben. Wenn die Deutschen aufhören zu arbeiten, dann bricht alles zusammen! Dieser Tag wird kommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Merkel muss weg!

Ich wünsche Euch einen schönen Samstag!

Ehe für alle - die Abstimmung ....
Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Politik und Gesellschaft
Kommentiere diesen Post
30. Juni 2017 5 30 /06 /Juni /2017 02:23
Unser Amselmännchen ....

ist immer noch einsam. Zwei Amselweibchen wollten wohl mit ihm flirten aber er flog einfach weg, der Amselmann. 

Das Leben ist nicht leicht, wenn man sich alleine durchschlagen muss. Trotzdem bewundere ich den Amselmann, weil er anscheinend immer noch um seine Amselfrau trauert. Sonst hätte er sich wohl schon eine neue Amselfrau genommen. Das ist ein Amselmann mit Charakter!

Bei uns hat es gestern seit dem späten Nachmittag geregnet. Auch heute und morgen soll es noch regnen. Am Sonntag soll sich aber schon wieder die Sonne zeigen.

Mutti wollte ja am Freitag kommen, hat aber am Donnerstag abgesagt. Sie ist erkältet und fühlt sich gar nicht wohl. So haben wir dann erst einmal verschoben auf einen späteren Zeitpunkt, wenn sie sich wieder besser fühlt. Hauptsache, es geht ihr bald wieder gut.

Wir werden uns dann ein verlängertes Wochenende gönnen. Wir haben nämlich beide gerackert und waren abends hundemüde. Da tut etwas Erholung gut, denn wir sind ja auch nicht mehr dir Jüngsten.

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges Das Landleben
Kommentiere diesen Post
29. Juni 2017 4 29 /06 /Juni /2017 01:22
Ehe für alle ....

darüber habe ich noch einmal nachgedacht. Das würde ja heißen, dass jeder jeden heiraten kann. Zwei Männer, zwei Frauen, Geschwister, Eltern und Kinder usw. Dann hätten wir ja die Inzucht und das ist gar nicht gut aber Ehe für alle beinhaltet das ja wohl.

Haben die in Berlin nichts anderes zu tun? Warum kümmert sich Merkel nicht um unsere Grenzen? Warum flutet sie weiter unser Land mit Afrikanern und Arabern? Dafür wurde sie nicht gewählt, im Gegenteil. Merkel wird in die Geschichte eingehen, das ist sicher aber nicht im positiven Sinn. Was diese Frau dem deutschen Volk und den Europäern angetan hat sucht seinesgleichen. Sogar Putin ist der Meinung, Merkel plant einen europäischen Holocaust.

Merkel finanziert mit unseren Steuergeldern NGO´s die Wirtschaftsasylanten direkt aus Afrika abholen. Warum wird diese Frau nicht gestoppt? Es war eine Selbstermächtigung als sie die Grenzen geöffnet hat und immer noch offen hält. Was für eine Rolle spielt das hochbezahlte Parlament? Wäre es nicht ihre Sache gewesen, Merkel zu stoppen? Ich habe das Vertrauen in dieses Land verloren. Genau so muss es unter Hitler gewesen sein!

Quelle: Sciencefiles

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

1:55 Minuten

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Politik und Gesellschaft
Kommentiere diesen Post
28. Juni 2017 3 28 /06 /Juni /2017 00:03
Gestern war Siebenschläfer ....

und es fiel nicht ein Regentropfen vom Himmel. Das heißt. die nächsten sieben Wochen werden wir warmes und sonniges Wetter haben. Es wird keinen verregneten Sommer geben. Zumindest sagt dies eine Bauernregel.

Ich lebe ja nun schon viele Jahre und bisher konnte man sich darauf verlassen. Oder war ich gerade nur zur rechten Zeit am rechten Ort? Möglich ist alles!

Im Garten gedeiht alles durch den vielen Regen, den wir die letzten Tage, ach was, Monate hatten. Für unsere neuen Pflanzen war das natürlich gut. Allerdings schoß auch das Unkraut. Fred hat nun schon zwei Tage draußen im Freien gewirkt und hat immer noch nicht alles Unkraut abmähen können. Auch im Garten wuchert es, obwohl ich immer wieder mal Unkraut ziehe.

Die ersten Erdbeeren sind reif und schon vernascht. Die Johannisbeeren sind gerade am rot werden und die Tomaten haben schon viele Früchte und immer noch sehr viele Blüten. Ich habe sie dieses Jahr im Freiland ausgepflanzt und bin begeistert. Wir werden reichlich Tomaten ernten können.

Auch die Kartoffeln stehen gut im Kraut. In diesem Jahr habe ich die doppelte Menge angepflanzt, da die Kartoffeln aus dem Laden kaum noch Geschmack haben. Genau so ist es mit den Tomaten, sie schmecken nach nichts und lässt man sie länger liegen, dann entstehen im Inneren kleine Tomatenpflanzen. Vermutlich sind die schon alle Gen manipuliert.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

1:41 Minuten

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges Garten
Kommentiere diesen Post
27. Juni 2017 2 27 /06 /Juni /2017 00:14
Es geht aufwärts ....

zumindest mit den Temperaturen. Nach dem kühlen und verregneten Wochenende freue ich mich darauf.

Fred hat heute im Außenbereich gewirkt, obwohl im Haus genug zu tun wäre. Aber das Unkraut ist geschossen und um das zu beseitigen kann man nicht warten, sonst wird alles noch schlimmer. Schon jetzt ist es nicht leicht mit dem Mäher da durchzukommen.

Ich habe im Haus gearbeitet, da ich einiges vorzubereiten habe. Wir bekommen nämlich Besuch. Freds Mutti will ein paar Tage bei uns verbringen. Die kleine Gästewohnung muss hergerichtet werden. Das kostet schon etwas Zeit. Auch wenn sie unbewohnt ist gibt es Staub, woher auch immer der kommt.

Wir freuen uns beide auf ihren Besuch. Zwischendurch werde ich aber auch Besuch bekommen, der zwar nur auf der Durchreise ist. Da ich meine liebe Freundin aber nur über das Internet kenne, wird es sicher ein besonderes Erlebnis werden.

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

42 Sekunden

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges
Kommentiere diesen Post

Besucher

Blume des Tages