Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

5. April 2010 1 05 /04 /April /2010 22:58

der Ostermontag im Jahre 2010!  

So gut wie er anfing, so schlecht hörte er auf! Das Wetter war bescheiden und darum haben wir mal wieder richtig ausgeschlafen. Nach einem kräftigen und ausgiebigen Frühstück mit Spiegeleier und Speck unternahmen wir einen kleinen Spaziergang. Nach dem Regen der letzten Nacht war mittlerweile alles abgetrocknet. Sogar die Sonne kam einmal kurz hinter den Wolken hervor aber es war auch recht kühl und der Wind war unangenehm.  

Am Nachmittag gab es Kaffee und selbstgebackenen Käsekuchen mit Schlagsahne und Ananas. Danach rief ich einen Freund und ehemaligen Kollegen an der heute Geburtstag hat. Das Telefonat dauerte eine knappe Stunde und er freute sich sehr, dass ich an ihn gedacht habe.

Vor dem Abendessen wollte ich noch kurz ins Internet und mein Schatz ging in sein Büro. Um 19 Uhr wollten wir uns dann in der Küche treffen zum Abendessen. Ich saß vor meinem PC und schaute gerade in Google Earth wo mein Freund, mit dem ich telefoniert hatte hingezogen ist. Da gab es einen Schlag und der Fernseher, den ich auch anhatte war aus. Der PC war auch aus allerdings ohne Schlag. Der Strom war weg und mein erster Gedanke, nur bei uns ist der Strom weg. Da kam mir aber schon mein Schatz entgegen und wir schauten nach ob alles bei uns in Ordnung ist. Es war alles in Ordnung und so riefen wir mal kurz beim Nachbarn an und fragten nach. Der hatte auch keinen Strom und nun wußten wir, es lag nicht bei uns.

Ich schaltete den Fernseher ab und zog den Stecker aus dem PC. Es war kurz vor 18 Uhr und eigentlich wollte ich das Abendessen zubereiten, was ja nun nicht ging, da wir keinen Strom hatten. Ich bereitete alles vor und wartete ab. Tatsächlich, nach 15 bis 20 Minuten war der Strom wieder da und ich schaltete den Fernseher und den PC an um zu sehen ob alles in Ordnung war. Der PC war in Ordnung aber der Fernseher bekam zwar Strom, sonst tat sich leider nichts. Es war ein LCD Gerät und gerade mal etwas über zwei Jahre alt. Das heißt, die Garantie ist abgelaufen und es lag ja wohl an dem Stromausfall. Schließlich hörte ich den lauten Knall als der Strom ausfiel.

Wir hatten noch ein nagelneues Gerät, das eigentlich für die kleine Wohnung gedacht war und so holten wir dieses und schlossen es an. Morgen werde ich mal den Versicherungsvertrer anrufen und nachfragen ob das ein Versicherungsfall ist. Man kann auch an den Stromversorger aber bei diesen Konzernen hat man kaum eine Chance. Ich werde auf jeden Fall berichten was dabei rauskommt. 

Unser Abendessen haben wir dann mit Verspätung eingenommen, es schmeckte trotzdem. Abschließend bin ich in mein Zimmer und wollte noch einmal an meinen PC um endlich nachzusehen wo mein Freund und ehemaliger Kollege nun wohnt. Der PC lief aber plötzlich war die Maus im Eimer. Sie lief nur noch senkrecht und ich konnte sie nicht nach rechts oder links bewegen. Ich rief meinen Schatz und er wollte auch gleich kommen.

In der Zwischenzeit machte ich eine neue Kerze an. Ich mag Kerzenschein und habe immer am Abend eine Kerze brennen. Sie war neu, groß, schön und rot! Sie brannte und verbreitete ein anheimelndes Licht. Mein Schatz kam und sah nach meiner Maus, schraubte sie auf, reparierte sie und alles war wieder in Ordnung. Er sagte noch zu mir ich solle auf meine Kerze aufpassen, nicht das unser Haus noch abbrennt. Na das wär's ja noch, sagte ich bei dem Glück was wir heute haben. Ich passe gut auf, es wird nichts passieren.

Es war gerade weg und die Kerze war nun plötzlich aus. Ich schaute nach was da los war und sah es gleich. Der Docht war umgefallenund lag im Wachs. Ich richtete ihn wieder auf und brannte die Kerze erneut an. Es dauerte keine fünf Minuten und sie war wieder aus. Ich habe sie weg gestellt und eine neue Kerze genommen. Irgendwie habe ich es als Zeichen gesehen weil ich ja manchmal etwas abergläubisch bin. Ich möchte nicht, dass unser Haus abbrennt. Wir sind gut versichert aber ich mag unser Haus und möchte es behalten!

Dieses Jahr hat uns schon eine Menge gekostet. Es sind neue Dinge Dinge kaputt gegangen, wo noch Garantie darauf ist. Allerdings finden sie Möglichkeiten die Garantie zu umgehen. Mein Laptop zum Beispiel. Das ist eine lange Geschichte und darüber berichte ich erst wenn ich mehr weiß.

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in die neue, kurze Woche und viel Glück bei allem was Ihr vollbringt!  

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Außergewöhnliches
Kommentiere diesen Post
4. April 2010 7 04 /04 /April /2010 23:05

und das Wetter ist nicht gerade das Gelbe vom Ei!

ostern 0117 

Am Ostersonntag hat es geregnet aber ab 10 Uhr war es dann schon wieder recht trocken. Cleo sprang natürlich im feuchten Gras herum und mußte dann abfrottiert werden. Ihr macht das nichts aus und ich glaube, sie genießt es sogar. Dann wurde erst einmal richtig gefuttert und ein kleines Schläfchen abgehalten. Cäsar war nur kurz draußen. Erst gegen Abend unternahm er einen langen Rundgang und ich mußte ihn rufen.  

Es war kein Tag an dem man sich sonnen konnte wie die beiden Tage davor. Ein Osterspaziergang war allerdings möglich. Manchmal sah man sogar die Sonne hinter Wolken, die aber nicht die Kraft hatte, die Wolken zu durchdringen. Wenigstens hatten wir keinen kalten Wind und konnten es draußen gut aushalten.

Ansonsten lagen wir auf der faulen Haut und genossen den freien Tag ohne Stress. Ich habe mir heute die Wiederholung von "My swinging sixties" angeschaut und freute mich über das Wiedersehen mit einigen Stars aus meiner Jugendzeit. Gottschalk hätte ich allerdings eine bessere Show zugetraut. Vielleicht hat er auch nur die falschen Leute eingeladen. Ich freute mich über Robin Gibb, Chubby Checker, Petula Clark, Peter Noone von Herman's Hermits. Große Stimmen aus den sechziger Jahren. Den Rest hätten sie sich sparen können. Da gab es interessantere Gesichter aus dieser Zeit. Vielleicht hätte er mich mal fragen sollen, schließlich ist er nicht wesentlich jünger als ich. Zudem ist er nicht weit weg von meinem Geburtsort geboren. Bamberg ist eine reizende Stadt in Franken und ich war oft dort. Es haben einige deutsche Stars gefehlt, die damals ganz große Klasse waren.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Ostermontag und vielleicht wird das Wetter ja soch etwas besser als die Wetterfrösche vorausgesagt haben. Wenn nicht, erholen wir uns einfach um am Dienstag wieder richtig fit zu sein!

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Feiertage
Kommentiere diesen Post
3. April 2010 6 03 /04 /April /2010 23:03

gibt es bei uns nicht!

Trotzdem wünsche ich Euch allen ein fröhliches und sonniges Osterfest. Und natürlich viel Spass beim Eier suchen! 

froheostern01

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Feiertage
Kommentiere diesen Post
3. April 2010 6 03 /04 /April /2010 21:44

 Ostergedicht

von Christian Morgenstern 

Die Sonne geht im Osten auf,
der Osterhas` beginnt den Lauf.
Um seinen Korb voll Eier sitzen
drei Häslein, die die Ohren spitzen.

Der Osterhas` bringt just ein Ei -
da fliegt ein Schmetterling herbei.
Dahinter strahlt das blaue Meer
mit Sandstrand vorne und umher.

Der Osterhas` ist eben fertig -
das Kurtchen auch schon gegenwärtig!
Nesthäkchen findet - eins, zwei, drei,
ein rot`, ein blau`, ein lila Ei.

Ein Ei in jedem Blumenkelche!
Seht, seht, selbst hier,
selbst dort sind welche!

Ermüdet leicht im Morgenschein
schlief Kurtchen auf der Wiese ein.
Die Glocken läuten bim, bam, baum
und Kurtchen lächelt zart im Traum.

Di di didl dum dei,
wir tanzen mit unsern Hasen
umfasst, zwei und zwei,
auf schönem, grünen Rasen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Osterhäschen, groß und klein,
tummeln sich am Wiesenrain,
müssen tanzen, hopsen, lachen
und mitunter Männchen machen.
Heute wollen wir noch springen
und den Kindern Eier bringen:
rote, gelbe, braune, graue,
bunte, grüne, himmelblaue.
Keiner kriegt was, der uns sieht:
Das ist unser Hasenlied.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 Osterhäschen dort im Grase
von unbekannt

Osterhäschen dort im Grase,
Wackelschwänzchen, Schnuppernase,
mit den langen, braunen Ohren,
hast ein Osterei verloren !
Zwischen Blumen seh' ich's liegen.
Osterhäschen, kann ich's kriegen ? 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 Nachts
von Christian Morgenstern
 

Des Nachts im Traum auf grünem Rasen
Beschenken Paul die Osterhasen.
Zwei Eier legen sie gewandt
Ihm auf den Arm und unter die Hand.
Am Himmel steht der Mond und denkt:
Ich werde nicht so schön beschenkt.

 001

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Gedichte
Kommentiere diesen Post
2. April 2010 5 02 /04 /April /2010 22:52

in der katholischen Kirche ist er ein strenger Fastentag. Mit ihm beginnt der erste Tag der österlichen Dreitagefeier, das in seiner Gesamtheit in allen Konfessionen das höchste des Kirchenjahres ist und wie ein einziger Gottesdienst gefeiert wird.

Der Karfreitag ist in ganz Deutschland ein gesetzlicher Feiertag. An diesem Tag ist Tanz- und Sportverbot. Theater dürfen keine Komödien aufführen und es ist striktes Kirmesverbot.

Hier im östlichen Teil der Bundesrepublik Deutschlands scheint das unbekannt zu sein! Zumindest in unserem Dorf. Der eine Nachbar bearbeitet seinen Acker mit schwerem, lauten und stinkendem Gerät, der andere Nachbar dreht sein Kofferradio auf die höchste Lautstärke. Auch wenn man nicht christlich veranlagt ist, sollte man auf die Christen zumindest an diesem Tag Rücksicht nehmen. Das kann doch nicht so schwer sein! 

Wir haben uns ruhig und zivilisiert verhalten. Nach dem Mittagessen, es gab Seelachsfilet mit Kartoffelsalat, haben wir es uns auf der Terasse gemütlich gemacht. Die Sonne schien und es war herrlich warm und windstill. Cäsar und Cleo lagen faul in der Sonne und genossen mit uns die Stille. Dann ging es plötzlich auf der einen Seite unseres Grundstückes los. Laute Geräusche, schreien und dann hörten und rochen wir auch noch ein lautes, stinkendes Arbeitsgerät. Das ging so eine gute Stunde. Um 16 Uhr war es dann vorbei und Ruhe kehrte ein. Dachten wir aber da hat dann wohl ein anderer Nachbar sein Radio mit auf die Terasse genommen und nun dröhnte laute Musik zu uns herüber.

Nun haben wir schon so ein großes Grundstück aber wenn wir auf der einen Terasse sind, hören wir die Arbeitsgeräte und auf der anderen Terasse, die laute Musik. Das ist nicht immer so, sondern nur an Sonn- und Feiertagen. Unter der Woche ist es recht ruhig aber da arbeiten wir. 

Ich hatte schon einmal den einen Nachbarn angesprochen aber als Antwort kam da nur, das ist Dorf, da geht das. Und das ganze Dorf denkt, WIR sind das! Wir wurden oft angesprochen aber wir arbeiten an den Wochenenden nicht und nannten die Störenfriede. Auf jeden Fall habe ich mir Ohrstöpsel gekauft und für meinen Schatz gleich mit. So können wir uns leider nicht unterhalten aber haben wenigstens Ruhe. 

osterglocken 

Der Dünger auf der Wiese und der Regen danach hat unsere Wiese wieder schön grün und saftig werden lassen. Die Osterglocken gehen jetzt so langsam auf und das Wetter war heute auch wunderschön. Leider soll es ja über Ostern schlechter werden. Wer weiß? Kachelmann kann ja nun erstmal kein Wetter mehr voraussagen. Das stimmte bei ihm immer und manchmal denke ich, seine Konkurrenz hat ihn ausgeschaltet. Ich kann mir nicht vorstellen, das etwas dran ist an den Vorwürfen, zumal diese Dame im Heidelberger / Mannheimer Raum bekannt ist. Noch ist alles offen aber das Leben dieses Mannes ist verpfuscht und seine Karriere beendet. Schuldig oder unschuldig? Die Bildzeitung hat ihn schon verurteilt. 

Ich wünsche Euch allen ein schönes und fröhliches Osterfest und natürlich viel Sonne oder wenigstens gutes Wetter für einen Osterspaziergang. 

eierkorb

 

 

 

 

 

 

 

 

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Das Landleben
Kommentiere diesen Post
1. April 2010 4 01 /04 /April /2010 22:45

und es gab natürlich traditionell Spinat mit Spiegelei. 

Das Wetter war heute etwas durchwachsen aber eigentlich kein Aprilwetter. Die Sonne schien und wurde ab und zu von Wolken verdeckt. Dazu war es zwischendurch recht windig aber man konnte draußen arbeiten. Heute habe ich meine letzten drei Blumenkasten mit Geranien ins Freie gebracht. Mittlerweile haben die Geranien schon neue Blüten und alle kräftig ausgetrieben. Krokus und Schneeglöckchen sind am Ende ihrer Blüte angelangt aber dafür kommen jetzt die Osterglocken und die Tulpen. Unter den Bäumen blühen in zartem blau viele Schneestolzblümchen. 

Schneestolz 

Meine Rosen treiben nun schon zu 80 % und ich freue mich darüber. Ich bin jedes Jahr überwältigt wenn ich sehe wie aus den kahlen Stengeln neues Leben erwacht. Ein faszinierendes Wunder der Natur. An der Einfahrt zur Wiese, habe ich rechts und links "Fette Henne" gepflanzt. Sie war schon auf dem Grundstück und ich habe sie einfach geteilt und umgepflanzt. Sie vermehrt sich ja sehr schnell und es sieht den ganzen Sommer schön grün aus und im Herbst blüht sie rosa. Eine unkomplizierte Pflanze, die sich schnell buschig entwickelt. 

Fette Henne

Ich mache täglich meinen Rundgang und schaue nach allen Pflanzen. Ich registriere jeden neuen Trieb und ich habe auch schon etliche Marienkäfer entdeckt. Das ist erfreulich, werden meine Rosen doch dieses Jahr ohne Blattläuse sein. Es sind auch schon recht viele Insektenfresser unterwegs und im Boden tummeln sich viele Regenwürmer. Das sagt mir, unsere Welt ist in Ordnung.

Ich wünsche Euch einen angenehmen Karfreitag und vielleicht schaut die Sonne ja doch mal hinter den Wolken hervor. In diesem Sinne ... viele Grüße aus Ostvorpommern. 

 

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Garten
Kommentiere diesen Post

Besucher

Blume des Tages