Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

13. Juni 2017 2 13 /06 /Juni /2017 23:00
Verflixt noch einmal ....

ist eigentlich nicht meine Ausdrucksweise aber momentan ist bei uns der Wurm drin. 

Zuerst hatte ich Probleme mit meinem PC. Dann hatte ich das gleiche auf meinem Laptop. Zum Glück habe ich Fred, der komischerweise die gleichen Probleme an seinem PC hatte. Mittlerweile wurde das behoben aber so ganz zufrieden bin ich noch nicht. Zumindest kann ich damit arbeiten. Leider habe ich auch viel Zeit damit verbracht und was noch schlimmer ist, es nervt kolossal. 

Gestern haben wir dann Möbel umgeräumt und Fred hat sich eine Zerrung dabei geholt. Er ist eben auch nicht mehr der Jüngste. Nun legt er einen Schontag ein. Er wird Bürokram erledigen, Dinge, die das Bauamt von und verlangt. Und das alles nur wegen dem Carport, der eigentlich genehmigungsfrei ist. Ich halte das für Willkür aber das darf man ja nicht sagen, sonst kommt es noch schlimmer. Einen Batzen Geld hat uns das auch schon gekostet. Aufgeregt habe ich mich über eine Rechnung, da stand doch tatsächlich: "Sie haben zu zahlen: 50 Euro." 

Ich hoffe, in ein paar Wochen haben wir das hinter uns. Immerhin läuft das schon seit Januar und eine Menge Rennereien hatte Fred auch damit. Ich musste zum Glück nur einmal mit, um eine Unterschrift zu leisten.

Draußen kann man momentan nicht viel machen, denn es regnet fast täglich, Mir soll es recht sein, das erspart mir erst einmal Arbeit. Im Garten gedeiht alles gut, auch das Unkraut wächst vorzüglich. Sobald er wieder trocken ist, werde ich mich an die Arbeit machen. 

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch! 

3:27 Minuten - Historische Stücke aus der Hitlerzeit entdeckt.

Repost 0
12. Juni 2017 1 12 /06 /Juni /2017 23:00
Es war einmal in einem Land weit weg ....

eine wunderschöne, unabhängige und selbstbewusste Prinzessin.

Sie betrachtete einen Frosch in einem Biotop auf ihrer Ökowiese unweit ihres Schlosses. Plötzlich springt der Frosch in ihren Schoß und spricht zu ihr: "Elegante Lady, einstmals war ich ein hübscher Prinz – bis mich eine böse Hexe verzaubert und mit einem Fluch belegt hat. Ein Kuss von dir und ich werde wieder der schmucke junge Prinz, der ich einmal war. Dann, Süße, können wir heiraten und einen Haushalt im Schloss meiner Mutter führen, wo du meine Mahlzeiten kochen kannst, meine Wäsche wäschst und bügelst, meine Kinder gebärst und großziehst und damit glücklich bist für den Rest deines Lebens."

An diesem Abend lächelt die Prinzessin leise vor sich hin – bei einem Glas duftenden Chardonnay und leckeren Froschschenkeln in einer leichten Zwiebel-Weißwein-Sauce.

Verfasser unbekannt

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Geschichten und Zitate
Kommentiere diesen Post
12. Juni 2017 1 12 /06 /Juni /2017 10:57
Ein herrlicher Tag ....

liegt hinter uns. Sonne pur und Temperaturen um die 26° C waren so richtig nach meinem Geschmack. 

Wir konnten unsere neuen Gartenmöbel ausprobieren. Am Abend wurde Steaks gegrilt, dazu gab es ein paar Salate. Das Essen nahmen wir draußen an unserem neuen Tisch ein. Alles war vorzüglich. Cäsar und Cleo waren natürlich dabei. Während es Cleo draußen zu heiß war lief sie in unsere Freizeithalle, wo ich ihr auch ihren Futternapf und Wasser hingestellt habe. Da drinnen war es kühl und wir haben in heißen Sommernächten auch schon so manche Nacht dort verbracht weil es eben angenehmer als im Haus war.

Gegen 21 Uhr fing es dann auch an zu regnen, was mir recht war, denn so sparte ich mir das gießen im Garten. Meine Kübelpflanzen unter der Überdachung habe ich schon vor dem Abendessen gegossen. Die bekommen ja nichts ab, wenn es regnet.  

Ab Montag soll es ja wieder kühler werden. Das passt uns gerade, denn wir haben viel zu räumen, da ist ganz gut, wenn es nicht so heiß ist.

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine angenehme Woche!

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges
Kommentiere diesen Post
11. Juni 2017 7 11 /06 /Juni /2017 00:12
Die Rezession ....

Dies ist eine wahre Geschichte. 

Es war einmal ein Mann in Amerika, der wohnte an einer Überlandstraße und verdiente sich seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Hot-Dogs am Straßenrand. 

Seine Ohren waren nicht so gut, darum hörte er nie Radio. Seine Augen waren nicht so gut, darum las er nie Zeitung. Gut aber waren seine Hot-Dogs, die er verkaufte und er stellte Schilder an die Straße, um dies der Welt mitzuteilen. Auch stand er selbst an der Straße und rief: "Ein Hot-Dog gefällig?" Und immer mehr Leute kauften bei ihm. 

Er erhöhte seine Bestellung für Würstchen und Brötchen. Er kaufte sich einen größeren Ofen, um mit dem Geschäft Schritt zu halten. Schließlich brauchte er einen Helfer und holte seinen Sohn vom College zurück. Und folgendes geschah ....

Der Sohn sagte: "Vater, hast Du denn nicht im Radio gehört? Hast Du denn nicht in der Zeitung gelesen? Wir haben eine riesige Rezession! In Europa ist die Lage schlimm. Bei uns in Amerika ist sie noch schlimmer. Alles geht vor die Hunde." Worauf sich der Vater sagte: "Mein Sohn war auf dem College. Er liest Zeitung und hört Radio. Er wird es ja wohl wissen."

Daraufhin reduzierte er seine Bestellungen für Würstchen und Brötchen, nahm seine Reklameschilder herein und sparte sich die Mühe, sich selbst an die Straße zu stellen und seine Hot-Dogs anzupreisen. Und praktisch über Nacht brach sein Geschäft zusammen.
"Du hast recht mein Junge", sagte der Vater zum Sohn, "wir befinden uns wirklich in einer gewaltigen Rezession."

Aus der New York Times, 1992

Was lernt man daraus? Man darf nicht alles glauben, was Zeitungen schreiben. Gerade in der heutigen Zeit werden sehr viele Lügen und Propaganda verbreitet. Man sollte immer selbst denken, denn nur so kommt man diesen falschen Nachrichten auf die Schliche!

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Geschichten und Zitate
Kommentiere diesen Post
10. Juni 2017 6 10 /06 /Juni /2017 00:02
Unsere neuen Gartenmöbel ....

sind gestern gekommen. Es war etwa 11.30 Uhr als der Lieferwagen bei uns eintraf. Fred hat die Abnahme alleine bewältigt, ich habe dann nur noch die Unterschrift geleistet.

Wir hatten ganz schön zu tun. Während Fred auspackte, habe ich die sechs Meter lange Fensterfront geputzt. Das ging recht schnell, da ich mir Geräte dafür gekauft habe, ähnlich wie professionelle Fensterputzer. Der Preis lag damals bei 10 Euro, die sich aber gelohnt haben.

Tisch und Stühle waren schnell aufgestellt. Viel Zeit brauchte Fred für die Auflagenbox aus dem gleichen Holz, wie der Tisch. Ich hätte die Auflagenbox gar nicht aufbauen können, da ich mit den Gasdruckdämfern nichts anzufangen wusste aber dafür habe ich ja meinen Dipl. Ing., der ist einfach unschlagbar.

Als letztes packten wir dann den Doppelsessel aus. Da musste nichts mehr montiert werden, sondern nur noch die Polster fest zurren und fertig war es. Den haben wir dann auch gleich ausprobiert und uns ein kühles Pils dazu gegönnt.

Bis 21 Uhr waren wir auch draußen, danach zog ein Gewitter auf. Heute werden wir dann alles hoffentlich genießen können. Da sind nur ein paar Regenschauer angesagt, die wir unter der Überdachung gut überstehen.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonnabend!

Die Sessel sind sehr bequem, vor allem auch in Liegestellung.

Die Sessel sind sehr bequem, vor allem auch in Liegestellung.

Ein Ablagefach ist auch vorhanden. Ich werde es für meine Bücher verwenden, denn die Getränke hole ich aus dem Kühlschrank.

Ein Ablagefach ist auch vorhanden. Ich werde es für meine Bücher verwenden, denn die Getränke hole ich aus dem Kühlschrank.

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck
Kommentiere diesen Post
9. Juni 2017 5 09 /06 /Juni /2017 00:09
Die Wahrheit ....

Wahrheit klopfte an die Tür der Menschen
und niemand machte auf
da sie zu nackt war.

Parabel fand Wahrheit allein und frierend
und nahm sie mit nach Hause.
Dort zog sie Wahrheit eine Geschichte an.

Als Wahrheit wieder bei den Leuten klopfte
öffneten sie die Türen
und saßen abends noch am Feuer zusammen.

Aus dem Buch - Mental stark

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

3:20 Minuten

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Geschichten und Zitate
Kommentiere diesen Post

Besucher

Blume des Tages