Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

18. Juni 2017 7 18 /06 /Juni /2017 23:00
Ein sommerlicher Tag ....

liegt hinter uns.

Wir verbrachten ihn im Freien auf unserem nicht einsehbaren, hinteren Grundstück, umgeben von duftendem Jasmin. Unsere Tierchen, Chihuahuadame Cleo und unsere Katze Cäsar leisteten uns Gesellschaft. Cäsar ist kein Kater aber das wußten wir nicht als wir die Katze bekamen. Wir versuchten ihr einen anderen Namen zu geben aber keiner gefiel ihr. Sie hört nur auf den Namen Cäsar.

Zuerst das Frühstück, später dann Mittagessen und danach Kaffee mit Kuchen. Ich hatte wieder Tiramisu ohne Ei zubereitet, das uns köstlich mundete. Ein Nickerchen auf der Sonnenliege war auch nicht zu verachten. Es war rundum ein gelungener Tag! Bis 23 Uhr hielten wir es draußen aus, dann ging es wieder ins Haus. Zum Glück hatte ich schon recht früh alle Fenster geöffnet im oberen Stockwerk, damit es nicht so warm unter dem Dach ist.

Der meteorologische Sommer hat bereits am 1. Juni begonnen aber der kalendarische Sommer beginnt erst am 21.Juni um 6.24 Uhr. Da steht die Sonne an ihrem nördlichsten Punkt, dem nördlichen Wendekreis, im Zenit. Dann wandert die Sonne wieder zurück zum Äquator, den sie zum kalendarischen Herbstanfang erreicht. Wendekreis und Äquator sind etwa 2610 Km entfernt.

Aber noch liegt die Sommersonnenwende vor uns, die wir festlich begehen werden. Bei gutem Wetter wird es auch hier bei uns nicht richtig dunkel. Die hellste Nacht liegt noch vor uns.

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine schöne und sonnige Woche!

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges Das Landleben
Kommentiere diesen Post
17. Juni 2017 6 17 /06 /Juni /2017 03:34
Vogelbesuch ....

immer wenn Fred den Rasen mäht, ist unsere Wiese voller Vögel. Na ja nicht aber aber sehr oft um diese Jahreszeit. Sicherlich finden sie dort Nahrung und laben sich nach Herzenslust. Für mich ist das immer wieder ein Schauspiel, denn es sind bestimmt über hundert Vögel verschiedener Arten, die sich dort niederlassen. Es sind ja immerhin 6.000 m² und so ist genügend für alle da.

In unserem hinteren Bereich, der nicht einsehbar ist, dort besucht uns immer eine Bachstelze. Ich weiß nicht ob es immer die gleiche ist aber seit Jahren kommt sie zu uns, oft ist es auch ein Pärchen. Sie ist überhaupt nicht scheu. Manchmal sitzt sie auf einer Latte, die ich über unser Regenwasserfass gelegt habe.

Bei uns gibt es immer frisches Wasser für die Vögel und letztens habe ich eine Amsel beobachtet, die sich in einer größeren Vogeltränke gebadet hat. Es war ein wunderschöner Anblick. Leider habe ich kein Bild davon.

Wir lieben beide die Natur und freuen uns zahlreiche Vögel, die uns besuchen. Gerade jetzt, in dieser Jahreszeit, genießen wir es lange am Abend im Freien zu sitzen. Nachmittags bekommen wir immer sehr schöne Vogelkonzerte zu hören.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonnabend!  

Vogelbesuch ....
Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges Das Landleben
Kommentiere diesen Post
8. Juni 2017 4 08 /06 /Juni /2017 00:03
Tägliches Gewitter ....

ist bei uns momentan an der Tagesordnung. Dazwischen scheint aber immer mal wieder die Sonne.

Für den Garten ist es ganz gut. Alles gedeiht prächtig aber auch das Unkraut lässt sich nicht lumpen. Wir versuchen es zu minimieren aber nun haben wir wieder ein Stück, das geht nicht mehr mit dem Rasenmäher zu mähen. Fred wird es bei trockenem Wetter mit der Motorsense niedermachen. Es ist halt nicht ganz einfach 8.000 m² von Unkraut frei zu halten. Gerade auch, wenn es dauernd regnet.

Am Dienstag bekamen wir unser Schlafzimmer geliefert, das auch noch aufgebaut werden muss. Es ist für die kleine Wohnung im ersten Stock gedacht. Dann fehlt dann noch die Wohnzimmereinrichtung und die Küche. Das Aufbauen werden wir bei schlechtem Wetter beginnen.

Fred ist momentan dabei, seine Werkstatt richtig einzuräumen, damit er auch alles findet. Er hat alles bisher richtig gut gemacht. Ich helfe ihm dabei, wenn ich kann. Ein paar Maschinen wird er verkaufen, was ihm im Grunde weh tut aber was hilft´s?  

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

 

Hier habe ich noch ein paar interessante Links für Euch!

Die Liste der Besucher bei den Bilderbergern.

Quelle: Der Wächter 

66.000 Mann starke Dschihadistenarmee bereit für die Eroberung Europas!

Quelle: Jouwatch

Nicht die Flüchtlinge sind das Problem ....

Quelle: Epoch Times

Mein Cowboy mit 20 PS unterwegs ;-)

Mein Cowboy mit 20 PS unterwegs ;-)

Repost 0
21. Mai 2017 7 21 /05 /Mai /2017 00:10
Aufatmen ....

nach dem warmen und sonnigen Freitag, den wir auch noch mit anstrengender Arbeit verbracht haben. Es war auf jeden Fall gut, das Fred am Freitag noch alles gegossen hat, denn kein einziger Tropfen fiel vom Himmel.

Wir haben am Samstag ausgeschlafen, dann gebruncht und uns erholt. Fred ist nach Anklam gefahren, da er dachte, heute ist dort das Trabi-Treffen. Da ist immer mächtig was los und er wollte mal mit dabei sein. Als er nach Anklam hinein fuhr, sah er den Stau zum Flugplatz, beziehungsweise zu dem Platz, wo das Trabi-Treffen stattfinden sollte. Allerdings waren viele mit Wohnwagen da, so das er meinte und er meinte, das ist ja erst mal die Anreise. Genau so war es dann auch, denn das Treffen findet erst am nächsten Wochenende statt.

Er hat dann noch eine Kühlbox mit Wechsel- und Gleichstrom erstanden, die recht geräumig ist. So haben wir dann unterwegs auch immer kühle Getränke dabei. Außerdem brachte er mir noch eine große Hortensie mit, worüber ich mich sehr freute. Unsere sind ja noch recht klein aber wenigstens gut angewachsen.

Bei meinem Rundgang über das Grundstück entdeckte ich Blütenknospen an unserem neuen gefüllten Gartenjasmin, Philadelphus Schneesturm. Alle Pflanzen haben einige dieser Knospenrispen und ich bin gespannt, wie der voll erblühte Jasmin aussehen und duften wird.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges Das Landleben
Kommentiere diesen Post
20. Mai 2017 6 20 /05 /Mai /2017 00:01
Endlich Wochenende ....

Wir haben am Freitag noch bis 22 Uhr im Garten gearbeitet, das heißt, am Abend haben wir nur noch alles gegossen. 

Ich war schon sehr früh im Garten, habe gepflanzt und gesät bis dann die Sonne kam, dann habe ich andere Arbeiten erledigt. Immer musste es ein schattiges Plätzchen sein, denn es war sehr warm.

Fred hat alle Gartenschläuche verlegt, so das wir keine weiten Wege haben, um unsere Pflanzen zu gießen. Er hat auch noch einmal das Gras gemäht. 6.000 m², da weiß man dann auch, was man gemacht hat. Diese Aufsitzmäher sind ja eine große Hilfe aber man wird auch ganz schön durchgeschüttelt. Die Wiese ist eben keine Autobahn.

Ich habe mir ja einen winterharten Oleander gekauft, der bis vor drei Tagen aussah als wäre er abgestorben. Aber jetzt treibt er aus und hat schon kleine Blättchen. Sorgen bereitet mir jetzt noch der Pfirsichbaum, der sieht auch aus als wäre da nichts mehr zu retten. Sie anderen Bäume haben Blätter und der Mirabellenbaum hatte sogar schon zwei Blüten.

Am Wochenende ist Erholung angesagt, außer gießen werde ich nichts im Garten tun. 

Ich wünsche Euch einen schönen Sonnabend!

2:46 Minuten. - Die EU zerstört Europa!

Repost 0
15. Mai 2017 1 15 /05 /Mai /2017 00:50
Das Landleben ....

kennt kein Wochenende, zumindest nicht jetzt im Frühling.

Da es die ganze Zeit einfach viel zu kalt war, konnte ich nicht viel im Garten ausrichten. Die zarten Pflanzen wären mir erfroren. Eigentlich wollte ich am Wochenende viel im Garten tun aber der Regen am Sonnabend und das kleine Gewitter am Sonntag machten mir einen Strich durch die Rechnung.

Fred hat gestern den Tannen und dem Thuja noch Dünger gegeben, gerade rechtzeitig vor dem Regen. Wir hoffen, die Pflanzen erholen sich, die sahen nämlich schlecht aus. Die Tannen vor dem Haus dagegen sind eine wahre Pracht, obwohl sie noch keinen Dünger bekommen haben.  

Meine Kübelpflanzen habe ich schon am Freitag alle nach draußen gebracht und auch die Geranien stehen wieder draußen am Fenster und blühen schon.

Nun hoffen wir für die kommende Woche auf trockenes Wetter, damit wir draußen etwas tun können.

Ich wünsche Euch einen guten Start in eine angenehme Woche!

Das Landleben ....

2:12 Minuten - Nach 8 Jahren Ministerpräsidentin dürfte sie ausgesorgt haben. Mit 55 wird sie dann wohl ihre Pension beantragen.

Repost 0

Besucher

Blume des Tages