Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

22. Juni 2017 4 22 /06 /Juni /2017 23:00
Der Zitronenbaum ....

den ich bei Netto gesehen habe, der schrie förmlich mitgenommen zu werden.

Er war eingepfercht in ein Rankgitter, das tat sogar mir weh. Ich habe ihn mit nach Hause genommen und dann habe ich ihn befreit. Zuerst entfernte ich den Draht vom Rankgitter, dann setzte ich ihn in einen Eimer voll Regenwasser.

In der Zwischenzeit bereitete ich einen Topf mit Blumenerde vor und da kam er dann hinein. Von oben bekam er noch eine Dusche mit der Gießkanne, damit er sich entfalten konnte. Ein paar Blätter wird er verlieren aber er sieht befreit aus und dankt es mir mit gutem Wuchs.

Wer glaubt, Pflanzen haben keine Gefühle, der irrt gewaltig.

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!

Mein befreiter Zitronenbaum, der sich nun frei entfalten kann.

Mein befreiter Zitronenbaum, der sich nun frei entfalten kann.

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges Garten
Kommentiere diesen Post
20. Juni 2017 2 20 /06 /Juni /2017 01:11
Meine Clematis ....

von denen ich mehrere Sorten habe, sie gedeihen prächtig. Es sind dankbare Pflanzen, winterhart und sie überleben auch im Kübel. Viel Wasser benötigen sie, man darf sie nicht austrocknen lassen. Zumindest keine längere Zeit, denn das verzeiht sie nicht. 

In diesem Jahr habe ich sehr viel über Pflanzen gelernt. Ich habe mit ihnen gesprochen und sie verstehen mich. Nicht lachen aber es ist tatsächlich so!

Vier unserer Haselnüsse haben wir auf der großen Wiese gepflanzt und einen hinter unseren Garagen. Die Haselnuss hinter der Garage wollte nicht so richtig anwachsen. Dann habe ich sie von ihren Kumpels auf der Wiese gegrüßt und die Kumpels von ihr. Tatsächlich sind nun alle gut angewachsen. Alle sind gesund und entwickeln sich gut.

Dann habe ich festgestellt, wenn man zwei gleiche Pflanzen nebeneinander stellt, dann neigen sie sich gegenseitig zu und entwickeln sich gut. Ausprobiert habe ich es mit den kleinen Ablegern unserer Rotbuche. Die eine war sehr schnell kräftig und die andere siechte dahin. Ich habe beide in kleine Töpfe gepflanzt und sie nebeneinander gestellt. Nun entwickelt sich auch die siechende Rotbuche gut. Egal wie der Wind steht, sie neigen sich einander zu.

Pflanzen sind auch Lebewesen und wer weiß, vielleicht brauchen sie nicht nur unsere Pflege, sondern auch unsere Zuneigung und Freunde ihrer Rasse? Ich jedenfalls, habe die besten Erfahrungen damit gemacht. Und was kostet schon ein kleines Gespräch mit einer Pflanze, die gut anwachsen soll? Nichts, im Gegenteil, sie danken es mit einem prächtigen Wuchs. Die Pflege gehört natürlich trotzdem dazu!

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!  

Eine meiner Clematis im Kübel vor unserer Hauswand.

Eine meiner Clematis im Kübel vor unserer Hauswand.

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges Garten
Kommentiere diesen Post
8. Juni 2017 4 08 /06 /Juni /2017 00:03
Tägliches Gewitter ....

ist bei uns momentan an der Tagesordnung. Dazwischen scheint aber immer mal wieder die Sonne.

Für den Garten ist es ganz gut. Alles gedeiht prächtig aber auch das Unkraut lässt sich nicht lumpen. Wir versuchen es zu minimieren aber nun haben wir wieder ein Stück, das geht nicht mehr mit dem Rasenmäher zu mähen. Fred wird es bei trockenem Wetter mit der Motorsense niedermachen. Es ist halt nicht ganz einfach 8.000 m² von Unkraut frei zu halten. Gerade auch, wenn es dauernd regnet.

Am Dienstag bekamen wir unser Schlafzimmer geliefert, das auch noch aufgebaut werden muss. Es ist für die kleine Wohnung im ersten Stock gedacht. Dann fehlt dann noch die Wohnzimmereinrichtung und die Küche. Das Aufbauen werden wir bei schlechtem Wetter beginnen.

Fred ist momentan dabei, seine Werkstatt richtig einzuräumen, damit er auch alles findet. Er hat alles bisher richtig gut gemacht. Ich helfe ihm dabei, wenn ich kann. Ein paar Maschinen wird er verkaufen, was ihm im Grunde weh tut aber was hilft´s?  

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag!

 

Hier habe ich noch ein paar interessante Links für Euch!

Die Liste der Besucher bei den Bilderbergern.

Quelle: Der Wächter 

66.000 Mann starke Dschihadistenarmee bereit für die Eroberung Europas!

Quelle: Jouwatch

Nicht die Flüchtlinge sind das Problem ....

Quelle: Epoch Times

Mein Cowboy mit 20 PS unterwegs ;-)

Mein Cowboy mit 20 PS unterwegs ;-)

Repost 0
7. Juni 2017 3 07 /06 /Juni /2017 00:12
Weißer Holunder ....

blüht wieder im Garten. Da gab es einmal ein Lied von Lolita. Ich habe es für Euch gefunden.

Der Holunder blüht, ist aber noch nicht reif genug, um ihn als Likör, Gelee oder Sirup zu verarbeiten. Das dauert wohl noch ein paar Tage. In diesem Jahr will ich wieder Holunderblütenlikör herstellen, der überall sehr gut ankommt. Wir selbst probieren ihn mal aber ansonsten sind wir keine Freunde von Schnaps und Likör. Ich ziehe da einen guten Rotwein vor und Fred mag lieber ein Pils.

Bei der Herstellung stinkt es in meiner Küche wie in einer Schnapsbude aber das ist nach einem Tag bereits verflogen. Meist lasse ich die Abzugshaube laufen, dann ist nicht gar so schlimm.

Ich fülle den Holunderblütenlikör in kleine Fläschchen ab und habe so immer ein Mitbringsel, wenn ich zu Besuch eingeladen bin. Das Rezept musste ich schon oft ausdrucken, was ich gerne getan habe.

Nun genießt das Lied von Lolita und schwärmt von früheren Zeiten.

Ich wünsche Euch einen schönen Mittwoch!

2:45 Minuten

Repost 0
24. Mai 2017 3 24 /05 /Mai /2017 05:00
Des Rätsels Lösung ....

Galium aparine oder auch Kletten Labkraut genannt gehört zur Familie Rubiaceae. Es ist ein meist einjähriges, kletterndes Unkraut deren Stengel und Blätter rauh und klebrig sind. Es bevorzugt fruchtbare und nährstoffreiche Humusböden, gedeiht aber auch auf Lehm- und Tonböden.

Es ist ein Kältekeimer, der in der Zeit von Herbst bis Frühjahr keimt. Die Keimblätter sind fleischig, lang-oval, blaugrün und haben eine eingezogene Spitze. Die Laubblätter sind lanzettlich, vorne breit, am Blattgrund verschmälert in Quirlen an den 4-8 Stengelknoten. 

Die Stengel sind niederliegend oder klimmend und werden bis 120 cm hoch. Sie sind vierkantig verzweigt mit abwärts gerichteten Kanten.

Die Blüte ist klein, weißlich und vierzählig.

Ganz herzlichen Dank lieber Andreas für Deine Hilfe!

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Garten
Kommentiere diesen Post
23. Mai 2017 2 23 /05 /Mai /2017 00:01
Wer kennt diese Pflanze?

Es ist auf jeden Fall ein Unkraut von dem ich eine Menge entfernt habe. Es ist leicht klebrig und verschlingt selbst große Büsche. Ich habe gestern einen Stachelbeerstrauch davon befreit, der total von diesem Unkraut umzingelt war. Es ließ sich leicht entfernen aber in dieser Menge habe ich das bei uns noch nicht gehabt.

Zwei Schubkarren von diesem Unkraut und ein paar Brennesseln habe ich entfernt. Brennesseln wachsen bei uns in Hülle und Fülle aber in schlechten Zeiten kann man sich auch gut davon ernähren. Und die werden wir ja bald haben, wenn die Deutschen nicht aufwachen.

Die Erdbeerernte wird gut werden, denn alle Pflanzen haben reichlich Blüten.

Ich wünsche Euch einen schönen Dienstag!

 

Meine Erdbeerpflanze

Meine Erdbeerpflanze

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Alltag oder Sonstiges Garten
Kommentiere diesen Post

Besucher

Blume des Tages