Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

10. März 2017 5 10 /03 /März /2017 00:01
Bauernfrühstück ....

Mein Rezept!

Zutaten:

4 große Pellkartoffeln,

200 g geräucherten, durchwachsenen Speck

1 große Zwiebel,

2 bis 4 Eier,

Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Den durchwachsenen Speck in kleine Würfel schneiden und beiseite legen. Das gleiche machen wir mit der Zwiebel und legen sie beiseite.

Die Pellkartoffen, die ich schon am Vortag gekocht und geschält habe, werden in etwa 1 cm dicke Scheiben geschnitten und in einer großen Pfanne in Öl oder Butterschmalz angebraten. Nach dem wenden der Kartoffelscheiben kommen der gewürfelte Speck und die gewürfelte Zwiebel dazu. Dann werden die Eier in eine kleine Schüssel geschlagen und verrührt. Sobald Speck und Zwiebeln gut angeröstet sind kommen die verschlagenen Eier über die die Bratkartoffeln. Man kann das nun alles stocken lassen oder einfach verrühren bis die Eier in dem Zustand sind, wie man sie mag. Mit Salz und Pfeffer würzen und servieren. Dazu passt ein grüner oder gemischter Salat.

Tipp: Wer mag kann sich noch etwas geriebenen Käse über die Kartoffeln geben. Als Getränk passt ein Pils aber auch ein Glas Rot- oder Weißwein. Wer es als Frühstück serviert, da ist auch ein Kaffee passend.

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Pfannengerichte
Kommentiere diesen Post
13. Januar 2014 1 13 /01 /Januar /2014 08:30

Mein Rezept:

Zutaten:

4 Schweinerouladen,

4 Scheiben gekochten Schinken,

4 Scheiben Schnittkäse nach Geschmack, Emmentaler, Edamer, Gouda oder Scheibletten

Salz,

Pfeffer

Mehl,

1 Ei,

Paniermehl

Zubereitung:

Die Rouladen waschen und trocken tupfen, dann mit Salz und etwas Pfeffer würzen. Die Roulade mit dem gekochten Schinken und dem Käse belegen und dann zusammenklappen. Die Ränder werden nun mit Zahnstocher oder Rouladennadeln zusammen gespießt. Mir reichten pro Roulade 3 Nadeln. Jetzt werden die Teile zuerst in Mehl gewendet, danach durch die geschlagene Eimasse gezogen und zum Schluß in Paniermehl gewendet. In einer großen Pfanne Fett oder Öl heiß werden lassen und die Schnitzel von beiden Seiten je 3 bis 4 Minuten anbraten. Nicht bei voller Hitze, sondern den Herd zurückschalten, sonst wird die Panade zu dunkel und das Fleisch nicht durch. Wenn die Farbe goldgelb ist sind die Cordon bleu fertig.

Ich habe früher immer Schnitzel verwendet aber mit den Schweinerouladen werden Cordon bleu viel besser. Man kann sie mit Pommes frites oder Bratkartoffeln servieren, dazu Gemüse oder einfach ein frischer Salat. Ein schnelles und wohl schmeckendes Gericht.

cordonbleu.jpg

Cordon bleu mit Kroketten, mit Salzkartoffeln und Mischgemüse, mit Kartoffelsalat.
Cordon bleu mit Kroketten, mit Salzkartoffeln und Mischgemüse, mit Kartoffelsalat.

Cordon bleu mit Kroketten, mit Salzkartoffeln und Mischgemüse, mit Kartoffelsalat.

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Pfannengerichte
Kommentiere diesen Post
24. Januar 2013 4 24 /01 /Januar /2013 09:21

mein Rezept:

Zutaten für eine Person:

3 geschälte Pellkartoffeln,

100 g durchwachsenen Speck,

1 Zwiebel,

Salz nach Geschmack


Zubereitung:

Den durchwachsenen Speck in mittelgroße Würfel schneiden, die Zwiebel schälen und grob würfeln. In einer großen Pfanne mit etwas Öl anbraten. In der Zwischenzeit habe ich die Pellkartoffeln, die ich schon einen Tag vorher gekocht und geschält habe, in Scheiben geschnitten. Wenn der Speck und die Zwiebeln angebräunt sind, gebe ich die Pellkartoffeln dazu. Man kann natürlich auch den Speck und die Zwiebeln extra in einer kleineren Pfanne anbraten und sie erst später zu den Bratkartoffeln in die Pfanne geben. Das hat den Vorteil, dass die Zwiebeln nicht zu dunkel und dadurch bitter werden. Auch kann man dann die Bratkartoffeln krustiger braten. 

Natürlich kann man auch Bratkartoffeln aus rohen Kartoffeln herstellen aber das ist wieder ein anderes Rezept. Ich habe am Tag zuvor Pellkartoffeln mit Quark zubereitet und etwas mehr Kartoffeln abgekocht. So hatte ich für den nächsten Tag ein schnell zubereitetes Essen. Ein Spiegelei dazu oder auch ein Steak und einen erfrischenden Salat und der Tag ist gerettet.

Auf dem Bild habe ich mein Spiegelei kurz gewendet. Das mag nicht jeder aber ich liebe es.  

Bratkartoffeln001-Kopie-1.jpg

So .... oder so! Auf jeden Fall schmecken sie mir!

Bratkartoffeln002.jpg

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Pfannengerichte
Kommentiere diesen Post
8. Dezember 2012 6 08 /12 /Dezember /2012 00:48

mein Rezept:

 

Zutaten:

8 Jakobsmuscheln,

8 dünne Scheiben durchwachsenen Speck oder Bacon,

Pfeffer aus der Mühle,

Walnußöl,

Zitronensaft

 

Zubereitung:

Die Jakobsmuscheln auslösen oder gleich ausgelöste Jakobsmuscheln kaufen. Waschen, trockentupfen und mit dem Bacon umwickeln. Eine Pfanne auf den Herd stellen, Walnußöl hineingeben  und auf Temperatur bringen. Die Jakobsmuscheln hinein geben und auf jeder Seite 2-3 Minuten braten lassen. Auf einen Teller setzen und mit Pfeffer aus der Mühle würzen, einige Tropfen Zitronensaft darüber träufeln. Mit frischem Baguette servieren.

 

Wer mag, kann auch etwas Balsamico dazu geben oder die Jakobsmuscheln auf Toast servieren. Dazu passt ein grüner Salat oder auch eine Beilage von Tomaten und Basilikum. Ein leichter, trockener Weißwein ergänzt den auserlesenen Geschmack.

jacobsmuscheln01

 

jacobsmuscheln02

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Pfannengerichte
Kommentiere diesen Post
10. November 2012 6 10 /11 /November /2012 09:00

Zutaten:

4 Schweineschnitzel,

Mehl,

1 Ei,

Semmelbrösel,

Salz,

Pfeffer,

1 Zitrone

Kokosfett oder Sojaöl


Zubereitung:

Die Schnitzel waschen und trocken tupfen, dann mit dem Fleischklopfer von beiden Seiten bearbeiten. Jetzt salzen und pfeffern wir die Schnitzel von beiden Seiten, wenden sie zuerst in Mehl, dann in der mit einer Gabel geschlagenen Eiermasse und zuletzt in den Semmelbrösel. In einer Pfanne werden die Schnitzel jetzt von beiden Seiten in viel Öl gebraten bis sie eine leichte Bräunung haben.

Die Schnitzel werden ohne Soße mit Beilagen wie Pommes Frites, Bratkartoffeln serviert. Dazu ein Schnitz von der Zitrone und vielleicht auch noch einen Salat. Gut passt auch Kartoffelsalat. Den Rest vom Ei würze ich mit Salz und Pfeffer, füge noch etwas Semmelbrösel dazu und brate es. Es ist ein falsches Schnitzel und schmeckt ganz gut.

Ich habe meine Schnitzel auch schon mal mit Salz, edelsüßem Paprikapulver und Curry gewürzt. Es ist eine etwas pikantere Variante aber dann nicht mehr Wiener Art.

Schnitzel

Dazu ein Eisbergsalat mit gelben und roten Tomaten aus dem Garten und Yakon.

salatmityakon

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Pfannengerichte
Kommentiere diesen Post
7. Januar 2012 6 07 /01 /Januar /2012 01:41

mein Rezept:


Zutaten:

1 Schweinefilet

100 g Bacon oder durchwachsener Speck in dünnen Scheiben

Salz,

Pfeffer,

Butterschmalz

 

Zubereitung:

Das Schweinefilet schneiden wir 5 cm dicke Scheiben und würzen sie mit Salz und Pfeffer. Dann umwickeln wir sie mit den dünnen Baconscheiben und  befestigen es mit Zahnstochern. In der Pfanne zerlassen wir das Butterschmalz. Ist das Fett heiß, legen wir die umwickelten Schweinefiletscheiben in die Pfanne. Den Herd schalten wir dann zurück, damit das Filet langsam garen kann. Einmal wenden und langsam weiter garen lassen.

 

Dazu passen Pommes Frites, Bratkartoffeln, Kroketten und Gemüse oder ein Salat. Wer mag kann noch ein paar Zwiebelringe anbraten und diese über die fertigen Medaillons geben.

Als Getränk bevorzuge ich einen herben Weißwein aber ein kühles Pils schmeckt auch sehr gut dazu.  

Schweinefilet-mit-Speckmantel.jpg

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Pfannengerichte
Kommentiere diesen Post

Besucher

Blume des Tages