Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

18. Juni 2009 4 18 /06 /Juni /2009 22:42

Zutaten:

10 bis 15 Holunderblütendolden

25 g Zitronensäure ( 5 Päckchen )

1 Liter Wasser ( wer es dicker möchte nimmt nur 500 ml oder 750 ml )

750 g Zucker

Zubereitung:

Die Holunderblüten am besten nach einer Schönwetterperiode mittags pflücken, da das Aroma dann besonders stark ist. Gut ausschütteln um die Bewohner loszuwerden. Die Blüten mit einer Schere abschneiden.

Die Zitronensäure und den Zucker in dem heißem Wasser auflösen und abkühlen lassen. Dann die vorbereiteten Holunderblüten dazu geben, abdecken und mindestens 24 Stunden, besser 36 bis 48 Stunden darin ziehen lassen. Nicht länger als 48 Stunden!

Durch ein Leinentuch ( durch einen Filter funktioniert nicht ) gießen und in Flaschen abfüllen.

Einen Schuß in ein großes Glas und mit Mineralwasser auffüllen und fertig ist ein köstlicher Durstlöscher.

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Sirup
Kommentiere diesen Post

Besucher

Blume des Tages