Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog

Über Diesen Blog

  • : Tannneneck - unser neues Paradies
  • Tannneneck - unser neues Paradies
  • : Eine Art Tagebuch mit Ausflügen zu Politik und Gesellschaft. Dazu gibt es ausprobierte Koch- und Backrezepte. Rezepte für Konfitüren, Gelee und Likör sind auch vorhanden. Und natürlich darf die Natur nicht fehlen. Aus dem Landhaus Tanneneck gibt es so manches zu berichten.
  • Kontakt

Profil

  • Katharina vom Tannneneck
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.
  • Die Liebe hat mich hierher gebracht in diese schöne und reizvolle Landschaft. Es war reiner Zufall denn wir hatten in ganz Deutschland nach einem passenden und bezahlbaren Haus gesucht. Wir waren überall aber jetzt sind wir zu Hause angekommen.

Aktuelle Informationen

Ich möchte kein copyright verletzen. Sollte ich hier einen Artikel veröffentlichen ohne Urheberangaben, dann sind mir keine bekannt. Ich achte und schätze das geistige Eigentum jedes Urhebers. Bitte eine e-mail an mich oder unter Kommentar eine Mitteilung. Danke.

 Mit einem Feed-Reader abonnieren

Suchen

Wetter

Wetter Anklam

Foto des Tages

25. November 2010 4 25 /11 /November /2010 21:35

mein Rezept:

 

Zutaten: 

650 Gramm Mehl,
1 Würfel frische Hefe,
1 Päckchen Vanillezucker,
80 Gramm Zucker,
250 ml lauwarme Milch,
1 Prise Salz,
ein Spritzer Zitronensaft,
250 Gramm Rosinen,
150 Gramm weiche Butter,
2 Eßl. Rum oder Weinbrand,
100 Gramm gemalene  Mandeln oder Haßelnüsse,
200 Gramm Marzipan-Rohmasse,
150 Gramm flüssige Butter,
Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung:
Zuerst lösen wir die Hefe in der lauwarmen Milch auf. In einer großen Rührschüssel mischen wir das gesiebte Mehl mit dem Zucker, dem Salz, der Butter, Rum, Zitronensaft, den geriebenen Nüssen und geben die Hefemilch dazu. Das ganze wird nun mit einem Handrührer oder der Küchenmaschine vermengt. Zum Schluß noch von Hand etwas durchkneten. Sollte der Teig zu feucht sein, nehmen wir noch etwas Mehl dazu. Danach sollte der Teig an einem warmen Ort 150 Minuten gehen. Danach sollte er sich verdoppelt haben.


Nun kneten wir den Teig noch einmal durch und geben zum Schluß die Rosinen dazu. Einen Teil davon abschneiden und ca 1 cm ausrollen. Ich habe die Hälfte genommen, so geht es leichter. Den Teig dann in 5 cm breite Streifen schneiden.

Vom Marzipan, der Länge nach Streifen abschneiden, etwas ausrollen, der Länge nach und diese Streifen auf die Mitte der Hefeteigstreifen geben. Nun den Hefeteig von beiden Seiten darüber klappen und festdrücken. In Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit der flüssigen Butter einstreichen und bei 175°C Heißluft ca. 20 Minuten backen bis sie hellbraun sind.

Nach dem Backen, den heißen Stollenkonfekt mit der flüssigen Butter nochmals bestreichen und mit Puderzucker durch ein Sieb bestäuben. 

Die Menge ist ausreichend für zwei Backbleche.

Tipp:
Wer mag kann natürlich auch noch je 50 g Zitronat und Orangeat und etwas abgeriebene Zitronenschale in den Teig mischen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.
stollenkonfektblech.jpg

stollenkonfekt.jpg

Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Weihnachtsgebäck
Kommentiere diesen Post
5. Dezember 2009 6 05 /12 /Dezember /2009 20:16
mein Rezept:

Zutaten:

1000 g Mehl,

500 g Butter,

250 g Zucker,

1 Pck. Backpulver,

4 Eier

1 Schuß Rum,

2 Pck. Vanillezucker


Zum Verzieren:

Schokolade, weiße oder Kuvertüre

Schokolade, dunkle oder Kuvertüre


Zubereitung:

Butter mit Zucker und Eier schaumig rühren. Vanillezucker, Rum, Backpulver und Mehl dazugeben, zu einem Knetteig verarbeiten.
Kühl stellen, durch den Fleischwolf mit Zusatzgerät für Spritzgebäck drehen. Backblech mit Backpapier auslegen und die Plätzchen darauf legen.
Backzeit ca. 10 - 15 Minuten bei 180°C
Nach dem Abkühlen mit der dunklen und weißen, im Wasserbad geschmolzenen, Kuvertüre verzieren.

Ergibt 4 - 6 Bleche, je nach Art der Form.






Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Weihnachtsgebäck
Kommentiere diesen Post
31. Oktober 2009 6 31 /10 /Oktober /2009 00:20
mein Rezept:

Zutaten:
500 g Mehl,
130 g Zucker,
3 Päckchen Vanillezucker,
400 g Butter,
200 g gemahlene Haselnüsse,
Puderzucker zum bestäuben

Zubereitung:
Alle Zutaten, außer dem Puderzucker, gut miteinander verkneten bis eine geschmeidige Masse entstanden ist. Dann am besten für 30 - 60 Minuten kalt stellen, nicht länger sonst kann man es nicht verarbeiten. Eine Rolle oder besser vier Rollen daraus formen und in gleich große Stücke schneiden. Kipferl daraus formen und auf ein Backblech das mit Backpapier belegt ist setzen. Die angegebene Menge ergibt vier volle Backbleche.
Bei 175° C Heißluft alle vier Bleche ca. 10 bis 15 Minuten backen. Bei Ober- Unterhitze, je ein Blech in der untersten Schiene 10 - 15 Minuten backen.
Herausnehmen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben. 
 


Repost 0
Published by Katharina vom Tannneneck - in Weihnachtsgebäck
Kommentiere diesen Post

Besucher

Blume des Tages